Dekanat Rheingau-Taunus

Angebote und Themen

Herzlich Willkommen! Entdecken Sie, welche Angebote des Dekanates Rheingau-Taunus zu Ihnen passen. Über das Kontaktformular sind wir offen für Ihre Anregungen.

AngeboteÜbersicht
Menümobile menu

Beate Jung-Henkel geht in Ruhestand

Visionärin der Hospiz-Idee

Die Rüdesheimer Hospiz- und Klinikpfarrerin Beate Jung-Henkel ist nach 24 Jahren Dienst im Rheingau in den Ruhestand gegangen. Ganz still und fast unmerklich. Coronabedingt. Die Pfarrerin hat die Hospizlandschaft über die regionalen Grenzen hinaus deutschlandweit mit geprägt.

(c) Dekanat / Eva Giovannini

Neujahrsbotschaft

Ausgerechnet jetzt: Barmherzigkeit

In der EKHN-Neujahrsbotschaft schreibt die Stellvertretende Kirchenpräsidentin Ulrike Scherf, warum die Jahreslosung 2021 in der aktuellen Lage Zumutung und Zuspruch ist. Sie plädiert für gegenseitige Fehlertoleranz und Geduld sowie für Mitgefühl, Schutz vor Ungerechtigkeit und Abschied von Perfektionismus, kurz: Barmherzigkeit.

Blick aufs weite Meer, Text der Jahreslosung und ein gezeichnetes Papierschiff pixabay, fundus.ekhn.de

Jugendarbeit in Corona-Zeiten

Kreativ bleiben und der mühsame Versuch, den Kontakt zu Jugendlichen zu halten

Sechs Monate Corona-Pandemie hinterlassen Spuren in der Kinder- und Jugendarbeit. Vieles muss neu bedacht werden. Gemeinschaftserlebnisse lassen sich nur bedingt digital herstellen. Dekanatsjugendreferentin Britta Nicolay und Gemeindediakonin Ulrike Schaffert vom Evangelischen Dekanat Rheingau-Taunus berichten über den „kreativen Prozess“, den sie gehen, über neue Ideen und Hindernisse sowie darüber, was die Zeit mit Jugendlichen macht

Digitale Vollversammlung und Spielabend Online (c) Dekanat

Geschichten aus der Coronakrise

Neuer Jahresbericht: „Nah dran – trotz Abstandsgebot“

Der neue Jahresbericht in lindgrün vermittelt Hoffnung in der Coronazeiten. Er zeigt einen intensiven Blick auf die Arbeit der hessen-nassauischen Kirche in der Pandemie: Sie ist gerade in der Krise da.

Jahresbericht der EKHN 2019'/2020 EKHN

Aufruf

30 Tage 30 Gesichter – die Vielfalt der EKHN zeigen

Die EKHN startet am 1. November einen Instagram Kanal und bezieht dabei Gemeinden, Einrichtungen und Menschen vor Ort von vorneherein aktiv mit ein. Mitmachen lohnt sich.

Peter Bongard/ Fundus

Ulrike Schaffert verstärkt Jugendarbeit

„Gott hat immer gut für mich gesorgt“

Ulrike Schaffert ist Jahrgang 1969 und hat schon etliche Erfahrungen in der Kinder- und Jugendarbeit gesammelt. Jetzt wird sie die gemeinsame Jugendarbeit in den Taunussteiner Kirchengemeinden mit den Pfarrerinnen und Pfarrern vor Ort aufbauen. Ein erstes Projekt steht schon: der 1. Taunussteiner Konfitag.

Portrait vor grüner Hecke mit Religionspädagogin Ulrike Schaffert, die die Evangelische Jugendarbeit verstärkt. (c) Dekanat

Kollekte in Corona-Zeiten

Mit der Online-Kollekte von zuhause aus helfen

Zum Gottesdienst gehört die Kollekte, eingesammelt im Körbchen oder im Klingelbeutel, der durch die Bankreihen wandert. Viele Gottesdienstbesucher und -besucherinnen nehmen aber gar nicht vor Ort am Gottesdienst teil. Sie verfolgen den Gottesdienst von zuhause aus per Video, am Fernseher oder im Radio. Nun gibt es die Möglichkeit, bequem online zu spenden und damit zu helfen.

Schnell und bequem von zuhause aus helfen: Mit der Online-Kollekte der EKHN EKHN/pixabay

Corona-Nothilfe

Obdachlose und Arme im Blick

Gerade Obdachlose und Arme trifft die Corona-Pandemie schwer. Die Diakonie Hessen ruft gemeinsam der Evangelischen Kirche in Hessen und Nassau (EKHN) und der Evangelischen Kirche Kurhessen-Waldeck (EKKW) zu Spenden auf.

Diakonie Hessen

Aktuell

Digitale Vollversammlung und Spielabend Online

24.11.2020 cw

Kreativ bleiben und der mühsame Versuch, den Kontakt zu Jugendlichen zu halten

Sechs Monate Corona-Pandemie hinterlassen Spuren in der Kinder- und Jugendarbeit. Vieles muss neu bedacht werden. Gemeinschaftserlebnisse lassen sich nur bedingt digital herstellen. Dekanatsjugendreferentin Britta Nicolay und Gemeindediakonin Ulrike Schaffert vom Evangelischen Dekanat Rheingau-Taunus berichten über den „kreativen Prozess“, den sie gehen, über neue Ideen und Hindernisse sowie darüber, was die Zeit mit Jugendlichen macht
Kirchenbänke

24.11.2020 pwb

Sprechstunden zum Buchungsportal „Church Events”

Mit dem Buchungsportal „Church Events” können Sie Anmeldungen zu Ihren Gottesdiensten verwalten. Für alle Anwender*innen und die, die es werden wollen, gibt es jetzt mehrere "Sprechstunden", in denen akute Fragen geklärt werden.
Trauer

20.11.2020 vr

Zum Ewigkeitssonntag: Hilfe beim Trauern und Trösten

Trauern in diesen Zeiten ist besonders schwer. Die Evangelische Kirche gibt hier auf diesen Sonderseiten besondere Hilfestellungen für alle, die trauern aber auch für die, die anderen helfen möchten
Herbst

20.11.2020 vr

Trauern in Zeiten des Virus: Chatandacht am Ewigkeitssonntag

Coronoa veränder alles - sogar das Trauern. Die Initiative trauernetz.de lädt jetzt am Ewigkeitssonntag zur Chat-Andacht ein. Angehörige können Namen einreichen, an die gedacht werden soll.
Christine Noschka

18.11.2020 vr

Hessen-Nassau trauert um Christine Noschka

Die Evangelische Kirche in Hessen und Nassau trauert um die frühere Leiterin des Dezernats "Kirchliche Dienste", Christine Noschka. Die Theologin mit Weitblick starb im Alter von 66 Jahren.
Kinderschuhe an einem Garderobenständer.

18.11.2020 cw

Kindergottesdienst bei Dir zu Hause

Wenn Kinder immer weniger zum Kindergottesdienst kommen können, "dann kommt eben der Kindergottesdiemst zu den Kindern nach Hause", dachten sich Gemeindediakonin Ulrike Schaffert und Dekanatsjugendreferentin Britta Nicolay.
Aktion zum Buß- und Bettag 2020

17.11.2020 vr

Buß- und Bettag: Evangelische Kirche stellt Frage nach Zukunft

„Zukunft offen“: Unter diesem Motto starten die evangelischen Kirchen zum Buß- und Bettag am Mittwoch eine hoffnungsvolle Aktion Mitten in der Coronakrise. Übrigens: Vor genau 25 Jahren wurde aus dem Feiertag ein Arbeitstag.
Portrait Außenaufnahme

16.11.2020 vr

Kirchenpräsident betont Bedeutung der Seelsorge in Corona-Pandemie

In der Corona-Pandemie sieht Kirchenpräsident Volker Jung die Seelsorge vor großen Aufgaben. Vor allem die Balance zwischen Zuwendung und Schutz ist eine besondere Herausforderung.
Digitaltag 2020

16.11.2020 vr

Digitaltag: Kirche zwischen Busfahren und Legobauen

Digitale Angebote in der Kirche haben durch die Corona-Krise eine Riesen-Schub bekommen. Digitale Seelsorge oder virtuelle Kirchenvorstandssitzungen sind gelebte Realität. Über ihre Erfahrungen und Know-How haben sich rund 140 Teilnehmende am Digitaltag 2020 ausgetauscht - virtuell per Zoom. Und dabei ging es nicht nur ums Busfahren und Legobauen.
Präses Patricia Garnadt im "Studio"

14.11.2020 cw

Erste digitale Herbstsynode beschließt Haushalt

Die Dekanatssynode des Evangelischen Dekanats Rheingau-Taunus ist zum ersten Mal in ihrer Geschichte in rein digitaler Form zusammengekommen. Die Synode wurde für zudem alle Interessierte Live gestreamt. Die Delegierten beschlossen unter anderem den Haushalt für 2021. Auch die Situation in den Kirchen während der Corona-Pandemie spielte eine Rolle.

Schnelleinstiege

Losung und Lehrtext für Montag, 18. Januar 2021
HERR, du machst alles lebendig, und das himmlische Heer betet dich an. Nehemia 9,6
Von ihm und durch ihn und zu ihm sind alle Dinge. Ihm sei Ehre in Ewigkeit! Römer 11,36
to top