Dekanat Rheingau-Taunus

Angebote und Themen

Herzlich Willkommen! Entdecken Sie, welche Angebote des Dekanates Rheingau-Taunus zu Ihnen passen. Über das Kontaktformular sind wir offen für Ihre Anregungen.

AngeboteÜbersicht
Menümobile menu

zentraler Dekanats-Online-Gottesdienst

Gottes Geist setzt Gaben und Ideen frei

Eine gut gefüllte Unionskirche, Menschen dicht an dicht aus der ganzen Region, Musik Gemeinschaft und Zuspruch, das war die Idee für den zentralen Dekanatsgottesdienst am 6. September in der Unionskirche. „Wir werden dennoch Gottesdienst feiern, gemeinsam, mit Interaktion, nur etwas anders“, betont Dekan Klaus Schmid. Auch der Propst wird sich zuschalten.

Collage aus Angeboten in der Corona-Zeit (c) Dekanat / C. Weise

Studie der Bertelsmann Stiftung

Diakonie macht Lösungsvorschläge zur Kinderarmut

Jedes siebte Kind in Hessen ist von Kinderarmut betroffen. Das zeigt eine aktuelle Studie der Bertelsmann-Stiftung. Die Corona-Krise könnte das künftig noch verschärfen. Die Diakonie Deutschland warnt schon lange vor dem Trend und macht Lösungsvorschläge.

Kinder spielen mit Bauklötzen vgajic/istockphoto.com

#KircheMorgen

Weniger Kirche, mehr Diskussion? – Intensive Debatte über Zukunftspapier

Mit elf Leitsätzen legt die Evangelische Kirche in Deutschland vor, wie sie die Zukunft sieht. Auf Social-Media wird darüber fleißig gestritten: Die einen haben Angst vor schweigenden Kirchenglocken, die anderen wollen schon jetzt die Kirche von Morgen gestalten.

Junge läutet an einer Glocke an einer geschlossenen Kirchentür pixabay.com/dimitrisvetsikas1969

Oestrich-Winkel

Musik und Ermutigung für Bewohner von Seniorenheim

In Zeiten der Corona Pandemie und den damit einhergehenden Beschränkungen kümmern sich die beiden Pfarrerinnen Dr. Juliane Schüz und Elke Stern-Tischleder ganz besonders auch um die Menschen, die beispielsweise vom bisherigen Be-suchsverbot betroffen sind, wie die Bewohner in den Seniorenheimen.

Juliane Schüz und Elke Stern-Tischleder im Hof des Seniorenheimes (c) Dekanat

Corona-Nothilfe

Obdachlose und Arme im Blick

Gerade Obdachlose und Arme trifft die Corona-Pandemie schwer. Die Diakonie Hessen ruft gemeinsam der Evangelischen Kirche in Hessen und Nassau (EKHN) und der Evangelischen Kirche Kurhessen-Waldeck (EKKW) zu Spenden auf.

Diakonie Hessen

Dankesaktion der Evangelischen Jugend

„Gott sei Dank, dass es dich gibt"

"Gott sei Dank, dass es dich gibt" und "Du bist ein Geschenk Gottes". Mit diesen beiden Sprüchen möchte die Evangelische Jugendvertretung des Dekanats Rheingau-Taunus (EJVD) allen Heldinnen und Helden der Corona-Pandemie DANKE sagen und fordert andere auf, es ihnen gleich zu tun.

Dankechallenge der Jugend (c) Dekanat

Anlaufstelle.help

Beratungsangebot für Betroffene sexualisierter Gewalt in der Kirche

Menschen, die sexualisierter Gewalt innerhalb der evangelischen Kirche erfahren haben, können sich ab Montag, 1. Juli, an die "Zentralen Anlaufstelle.help" wenden. Die Fachkräfte sind traumatherapeutisch geschult. Sie können telefonisch, per E-Mail und über das Internet erreicht werden. Auch innerhalb der EKHN stehen Ansprechpersonen bereit.

Zentrale Anlaufstelle für Betroffene von sexualisierter Gewalt in der evangelischen Kirche und der Diakonie Bild: EKD, ZA

Aktuell

05.08.2020 dr_pw

75 Jahre nach Hiroshima: Kirchen fordern endlich Ächtung von Atomwaffen

75 Jahre nach dem Atombombenabwurf auf Hiroshima wird es höchste Zeit, dass Deutschland Atomwaffen ächtet. Dazu mahnen die Kirchen in einer gemeinsamen Erklärung.
Nach Explosion im Libanon: Die vom Explosionsort rund 6 Kilometer entfernte Near East School of Theology (NEST) ist hart getroffen

05.08.2020 bs

Evangelische Einrichtungen schwer beschädigt

Mindestens 100 Tote und 4000 Verletzte hat die Explosion von Beirut am gestrigen Nachmittag gefordert. Das ist die vorläufige Schätzung libanesischer Behörden. Die Sachschäden sind enorm. Auch die nahegelegene Evangelische Kirche wurde schwer beschädigt. Dort liefen gerade die Vorbereitungen für eine Hochzeit.
Logo für den Podcast salt n' light bei anchor.fm

04.08.2020 cw

Hybride Gottesdienstformen als Zukunft

Pfarrerin Jessica Hamm hat eine ganz ungewöhnliche Biografie als junge Pfarrerin: Hochmotiviert trat sie ihre erste Stelle als Pfarrerin in Hohenstein an. Coronabedingt musste zunächst ihre Ordination verschoben und dann mussten auch noch alle Präsenzgottesdienste abgesagt werden.
Pfarrer Axel Mette

04.08.2020 cw

Trauer um Axel Mette

Nur ein Jahr nach seiner Verabschiedung ist Pfarrer Axel Mette kurz nach seinem Geburtstag im Alter von 64 Jahren gestorben. Axel Mette war als "Vakanzpfarrer" die letzten zwei Dienstjahre für Vertretungsdienste im Dekanat Rheingau-Taunus unterwegs. Vor allem in den Gemeinden Heftrich, Bermbach, Esch, und Walsdorf sowie Kröftel und Oberrod. Der ehemalige Klinikseelsorger begleitete darüber hinaus auch Menschen in Kliniken und Altenheimen und übernahm weitere Vertretungsdienste in der Region.
Collage aus Angeboten in der Corona-Zeit

01.08.2020 cw

Gottes Geist setzt Gaben und Ideen frei

Eine gut gefüllte Unionskirche, Menschen dicht an dicht aus der ganzen Region, Musik Gemeinschaft und Zuspruch, das war die Idee für den zentralen Dekanatsgottesdienst am 6. September in der Unionskirche. „Wir werden dennoch Gottesdienst feiern, gemeinsam, mit Interaktion, nur etwas anders“, betont Dekan Klaus Schmid. Auch der Propst wird sich zuschalten.
Kinder spielen mit Bauklötzen

28.07.2020 red

Diakonie macht Lösungsvorschläge zur Kinderarmut

Jedes siebte Kind in Hessen ist von Kinderarmut betroffen. Das zeigt eine aktuelle Studie der Bertelsmann-Stiftung. Die Corona-Krise könnte das künftig noch verschärfen. Die Diakonie Deutschland warnt schon lange vor dem Trend und macht Lösungsvorschläge.
Junge läutet an einer Glocke an einer geschlossenen Kirchentür

28.07.2020 tkr

Weniger Kirche, mehr Diskussion? – Intensive Debatte über Zukunftspapier

Mit elf Leitsätzen legt die Evangelische Kirche in Deutschland vor, wie sie die Zukunft sieht. Auf Social-Media wird darüber fleißig gestritten: Die einen haben Angst vor schweigenden Kirchenglocken, die anderen wollen schon jetzt die Kirche von Morgen gestalten.
JPG

28.07.2020 pwb

Hit-from-Heaven-Sonntag mit Song von Johannes Oerding

Diesmal steht der Song „An guten Tagen“ von Johannes Oerding im Mittelpunkt des Hit-from-Heaven-Sonntags. Der Sänger feiert darin die Momente im Leben, in denen es uns so richtig gut geht. Trotz der Corona-Krise gibt es immer Gründe, dankbar zu sein und mit Optimismus und Vertrauen in die Zukunft zu schauen. Hessische Gemeinden sind zum Mitmachen eingeladen.
Utensilien für einen gelungenen Sommer (Sonnenhut, Shorts, Kamera, Sonnenbrille und Getränk stehen auf einem Tisch)

02.07.2020 cw

Sommeraktionen gegen Langeweile

Und es wird doch nicht langweilig in den Sommerferien. Die Evangelische Jugend im Dekanat Rheingau-Taunus passt ihr Angebot den Corona-Bedingungen an und entwirft neue Sommeraktionen.

02.07.2020 cw

Abi in der Tasche-was jetzt?

Endlich hat der ganze Stress ein Ende! Die Schule wird für immer aus dem Leben verbannt und man hat von jetzt auf gleich ganz neue Freiheiten. Jetzt heißt es erstmal entspannen und das Leben genießen. Doch schnell wird die gute Stimmung von fehlenden Zukunftsplänen getrübt. Wie soll es nun eigentlich weitergehen?

Schnelleinstiege

Losung und Lehrtext für Mittwoch, 05. August 2020
Der HERR, der gütig ist, wolle gnädig sein allen, die ihr Herz darauf richten, Gott zu suchen. 2. Chronik 30,18-19
Da war ein Mann mit Namen Zachäus, der war ein Oberer der Zöllner und war reich. Und er begehrte, Jesus zu sehen. Lukas 19,2-3
to top