Dekanat Rheingau-Taunus

Angebote und Themen

Herzlich Willkommen! Entdecken Sie, welche Angebote des Dekanates Rheingau-Taunus zu Ihnen passen. Über das Kontaktformular sind wir offen für Ihre Anregungen.

AngeboteÜbersicht
Menümobile menu

Pfarrerin Ann-Sophie Huppers im Kurpark eingeführt

Offene und sichere Räume schaffen

„Es ist wundervoll, dass es Dich gibt“, sagt Pfarrerin Anette Kassing strahlend zu ihrer neuen Kollegin Ann-Sophie Huppers. Der stellvertretende Dekan Dr. Jürgen Noack führt die junge Kollegin beim Gottesdienst am Weinbrunnenplatz im Bad Schwalbacher Kurpark in ihr Amt ein. Musikalisch gestalten der Black-Sheep-Gospelchor und der Posaunenchor aus Bad Schwalbach/Hohenstein die Open-Air Veranstaltung, zu der viele Gemeindeglieder gekommen sind.

stv. Dekan Jürgen Noack für Ann-Sophie Huppers ein (c) Dekanat

Pfarrerin Beate Jung-Henkel erhält Bundesverdienstkreuz am Bande

„Außergewöhnliche Staatsbürgerin“

In einer Feierstunde in der katholischen Pfarr- und Wallfahrtskirche Eibingen hat Landrat Frank Kilian (parteilos) das Bundesverdienstkreuz am Bande Pfarrerin Beate Jung-Henkel verliehen. Kilian würdigte die besonderen Verdienste von Beate Jung-Henkel für das Gemeinwohl. Beate Jung-Henkel war die erste Hospizpfarrerin in der EKHN sowie die erste Hospizpfarrerin bundesweit.

Landrat Frank Kilian überreicht Bundesverdienstkreuz an Beate Jung-Henkel (c) Dekanat/C.Weise

Zukunftsprozess

„Licht und Luft für den Glauben“ schaffen

Hessen-Nassaus Synode arbeitet weiter am Zukunftsprozess „ekhn2030“. Laut Kirchenpräsident Jung solle der Prozess nicht allein als Sparmaßnahme, sondern als „Prozess der Kirchenentwicklung“ verstanden werden. Er solle an den Gedanken geknüpft werden, in der Kirche „Licht und Luft zum Glauben“ zu schaffen.

"Licht und Luft für den Glauben schaffen" (c) ekhn

Ukraine-Special

Krieg in der Ukraine – Kirche hilft

Der Krieg in der Ukraine bewegt viele Menschen in Hessen-Nassau. Deshalb informiert die EKHN in einem Online-Themen-Special unter www.ekhn.de/ukraine über Hilfsmöglichkeiten, Friedensgebete, Stellungnahmen und vieles mehr. Zudem werden auch Empfehlungen veröffentlicht, um hier die seelische Gesundheit von Kindern, Jugendlichen und Erwachsenen zu stärken.

Frieden & Ukraine Bildquelle: Fundus, Katharina Pfuhl

Initiative „Ich brauche Segen“

Segen to go

Ob beim Bäcker, an der Eisdiele oder auf dem Parkplatz - die Aktion „Ich brauche Segen“ will Menschen Mut zusprechen und neue Kraft spenden.

Die Idee zu der Initiative hatte die rheinische Landespfarrerin Simone Enthöfer segen.jetzt

Aktuell

75 Jahre EKHN

28.09.2022 vr

Hessen-Nassau feiert: 75 Jahre vereint im Ringen um Positionen

Die Evangelische Kirche in Hessen und Nassau wird 75 Jahre alt. Doch für was stehen die siebeneinhalb Jahrzehnte Tradition? Und was wird am Gründungsort Friedberg gefeiert?
Postkarte mit Herzen drauf vor dem Herztor

26.09.2022 cw

Talente in die Gemeinschaft einbringen

Gut zehn Familien sind samt Hund und Kinderwagen mit Gemeindediakonin Ulrike Schaffert und Pfarrerin Monika Kreutz auf dem „Herzweg des Friedens“ bei Kat-zenelnbogen (Rhein-Lahn-Kreis) gepilgert. „Wir wollten gerne einmal auch die Familien der Konfirmandinnen und Konfirmanden kennenlernen“, erklärt Ulrike Schaffert. Die Idee ging auf: „Das war eine tolle Ge-meinschaft“, freut sich auch Monika Kreutz, Pfarrerin für Orlen und Neuhof.

20.09.2022 aw

Wofür schlägt mein Herz?

Pandemie, Ukrainekrieg, Gaskrise und Inflation: Die Welt scheint von einer in die nächste Krise zu taumeln. Mit der Aktion #Herzbegegnung fragt das Evangelische Dekanat ab Samstag, 24. September, nach den Herzenswünschen und Sehnsüchten der Wiesbadenerinnen und Wiesbadener. Die Aktion greift die EKHN-Impulspost auf, die bis Ende Oktober auf die Rolle des menschlichen Miteinanders und die Kraft des Glaubens in Krisenzeiten aufmerksam macht.
Kirchenpräsident Volker Jung bei einer #Herzbegegnung auf dem Frankfurter Römerberg

20.09.2022 vr

Poch, poch: Mit viel Herz durch alle Krisen

In diesen Tagen flattert ein fröhliches Herz in alle evangelischen Haushalte Hessen-Nassaus. Jetzt erklärte unter anderem Kirchenpräsident Volker Jung, was es mit der Aktion #Herzbegegnung auf sich hat.
Videoclips zum 75-Jahr jubiläum zeigen: So ist Kirche #ekhn75

19.09.2022 vr

Videoclips zum Jubiläum: Das ist evangelische Kirche!

Die Evangelische Kirche in Hessen und Nassau wird 75 Jahre alt. Das wird am 1. Oktober am Gründungsort Friedberg gefeiert. Jetzt startet eine Reihe von Videospots, die fragen: Was ist evangelische Kirche?
Jubiläums-Jahresbericht zu 75 Jahren EKHN

19.09.2022 vr

Veränderung war immer: Jubiläums-Report ist da

Historisch, brandneu, informativ: Der neue Jahresbericht 2021/2022 der hessen-nassauischen Kirche ist erschienen. Im Mittelpunkt steht natürlich das 75-Jahr Jubuiläum. Aber bei weitem nicht nur.
Über den Dächern von Bad Schwalbach: Pfarrer Hans Karl Müller

13.09.2022 cw

Dankbar über die Arbeit im Verborgenen

Nach gut sieben Jahren als Bad Schwalbacher Klinikseelsorger, wird Pfarrer Hans Karl Müller am 24. September von Dekan Klaus Schmid in den Ruhestand verabschiedet. „Die Arbeit im Verborgenen ist wichtig für dieses Tätigkeitsfeld“, betont der Theologe und Diplom-Psychologe mit Ausbildung zum Psychotherapeuten.
stv. Dekan Jürgen Noack für Ann-Sophie Huppers ein

12.09.2022 cw

Offene und sichere Räume schaffen

„Es ist wundervoll, dass es Dich gibt“, sagt Pfarrerin Anette Kassing strahlend zu ihrer neuen Kollegin Ann-Sophie Huppers. Der stellvertretende Dekan Dr. Jürgen Noack führt die junge Kollegin beim Gottesdienst am Weinbrunnenplatz im Bad Schwalbacher Kurpark in ihr Amt ein. Musikalisch gestalten der Black-Sheep-Gospelchor und der Posaunenchor aus Bad Schwalbach/Hohenstein die Open-Air Veranstaltung, zu der viele Gemeindeglieder gekommen sind.
Dreiteiliges Bild: Pfarrer Eberhard Geisler auf der Kanzel, in der Mitte ein Bild der Jubiläums-Orgel und rechts Dekan Klaus Schmid auf der Kanzel

12.09.2022 cw

Kleinod der Orgelkunst

Mit einem musikalischen Festgottesdienst und einer „Dreifach-Predigt“ hat die Evangelische Kirchengemeinde Bärstadt am Wochenende 250 Jahre Stumm Orgel, 300 Jahre Kirchenschiff und 1050 Jahre Bärstadt gefeiert. Organistin Petra Mohr und Flötistin Barbara Menges eröffneten den Gottesdienst mit zwei Stücken für Orgel und Blockflöte. Eine eher ungewöhnliche Komposition.
Jugendliche klettern in einer Höhle

11.09.2022 cw

Spaß und Abenteuer im Sommer

Der Sommer startete mit einer Entdeckertour für abenteuerliche. lustige junge Erwachsene im Alter von 18-25 Jahre in Bayern, berichten die Dekanatsjugendreferentinnen Britta Nicolay und Inge Seemann. „Dort wurden die tiefsten Höhlen, die höchsten Felsen und die besten Picknickplätze erkundet. Mit diesen Erkenntnissen planen wir nun den nächsten Sommer.“

Schnelleinstiege

Losung und Lehrtext für Freitag, 30. September 2022
Tausend Jahre sind vor dir wie der Tag, der gestern vergangen ist, und wie eine Nachtwache. Psalm 90,4
Seine Barmherzigkeit währet für und für bei denen, die ihn fürchten. Lukas 1,50
to top