Dekanat Rheingau-Taunus

Angebote und Themen

Herzlich Willkommen! Entdecken Sie, welche Angebote des Dekanates Rheingau-Taunus zu Ihnen passen. Über das Kontaktformular sind wir offen für Ihre Anregungen.

AngeboteÜbersicht
Menümobile menu

Osterhoffnung

Während der Corona-Zeit sind Nachrichten und Erfahrungen mit Krankheit, Schmerz und Tod immer wieder in unser Leben hereingebrochen. Nach über einem Jahr geht diese Zeit für viele Menschen an die Substanz, viele machen sich Sorgen um ihre Existenz. Deshalb wollen wir mit der "Osterhoffnung" neue Perspektiven zu Kraftquellen eröffnen.

Impulspost Osterhoffnung (c) EKHN

Wiederwahl

Dekanatssynode bestätigt Klaus Schmid und Jürgen Noack

Auf ihrer zweiten rein digitalen Tagung hat die Synode des Evangelischen Dekanats Rheingau-Taunus (eine Art Kirchenparlament, nur ohne Fraktionen) mit großer Mehrheit Dekan Klaus Schmid und den stellvertretenden Dekan Dr. Jürgen Noack für weitere Jahre in ihren Ämtern bestätigt.

Dekan Klaus Schmid bei seiner Wahlrede (c) Dekanat

Wahl der Kirchenvorstände

Auch Hessen-Nassau startet ein Super-Wahljahr

Nicht nur in der Politik, sondern auch in der EKHN hat ein Super-Wahljahr begonnen. In 100 Tagen wollen über 10.000 Kandidatinnen und Kandidaten in die Kirchenvorstände gewählt werden.

EKHN

Jetzt komplett mit Altem Testament

In der Sprache des 21. Jahrhunderts: BasisBibel

Seit dem 21. Januar 2021 ist die BasisBibel in der Sprache des 21. Jahrhunderts vollständig mit Altem Testament! Die moderne Vollbibel kann Online gelesen oder in die kostenlose App „Die-Bibel.de“ der Deutschen Bibelgesellschaft geladen werden. Für iOS im App-Store oder im Playstore für Android-Handys. Komfortabel – nicht nur – für junge Menschen.

Deutsche Bibelgesellschaft

Neujahrsbotschaft

Ausgerechnet jetzt: Barmherzigkeit

In der EKHN-Neujahrsbotschaft schreibt die Stellvertretende Kirchenpräsidentin Ulrike Scherf, warum die Jahreslosung 2021 in der aktuellen Lage Zumutung und Zuspruch ist. Sie plädiert für gegenseitige Fehlertoleranz und Geduld sowie für Mitgefühl, Schutz vor Ungerechtigkeit und Abschied von Perfektionismus, kurz: Barmherzigkeit.

Blick aufs weite Meer, Text der Jahreslosung und ein gezeichnetes Papierschiff pixabay, fundus.ekhn.de

Kollekte in Corona-Zeiten

Mit der Online-Kollekte von zuhause aus helfen

Zum Gottesdienst gehört die Kollekte, eingesammelt im Körbchen oder im Klingelbeutel, der durch die Bankreihen wandert. Viele Gottesdienstbesucher und -besucherinnen nehmen aber gar nicht vor Ort am Gottesdienst teil. Sie verfolgen den Gottesdienst von zuhause aus per Video, am Fernseher oder im Radio. Nun gibt es die Möglichkeit, bequem online zu spenden und damit zu helfen.

Schnell und bequem von zuhause aus helfen: Mit der Online-Kollekte der EKHN EKHN/pixabay

Aktuell

Pfarrer Frank Seibert

22.04.2021 cw

Große Weltgeschichte im kleinen Dorf ergründet

Nach sechs Jahren als Gemeindepfarrer in Kemel und Springen wechselt Frank Seickel auf die andere Rheinseite. An Juni wird er Pfarrer in der Ingelheimer Burgkirchengemeinde. Seickel freut sich auf die neue und vermutlich letzte berufliche Herausforderung vor seinem Ruhestand in der rheinhessischen Stadt mit einer geschichtsträchtigen Kirche.
Challenge geschafft! 100 Bäume gepflanzt

20.04.2021 cw

„Mutmachaktion“ pflanzt 100 Bäume

Schokolade essen und etwas Gutes tun? Gemeindediakonin Ulrike Schaffert hatte Taunussteiner Konfirmandinnen und Konfirmanden am Aschermittwoch zu einer „Schokoladen-Challenge“ aufgerufen. Beim Kauf von fünf Tafeln „Die gute Bio Schokolade” werde jeweils ein Baum wird in Campeche, Mexiko auf der Insel Yukatan gepflanzt. Die Idee, Konfis und ihre Angehörigen kauften insgesamt 500 Tafeln, nach dem Motto: „Behalte eine und verschenken vier“.
Vikarin Franziska Schwarz und Kirchenpräsident Jung

19.04.2021 vr

Kirchenpräsident: „Widerspruchsgeist ist kein Wert an sich“

Klare Kante gegen alle Querdenker. Während des ZDF-Gottesdienstes zum Jubiläum des Auftritts von Martin Luther beim Reichstag in Worms vor 500 Jahren warnte Kirchenpräsident Jung: "Es gibt Menschen, die standhaft widersprechen und sehr viel Unsinn vertreten.“
Multimedia-Inszenierung "Der Luther-Moment"

19.04.2021 epd/red

Der „Luther-Moment“ ermutigt, Ängste zu überwinden

Nach einer Nacht der Bedenkzeit war Martin Luther bereit: Wagemutig weigerte er sich vor dem Kaiser während des Wormser Reichstages, seine Schriften zu widerrufen. Die Multimedia-Inszenierung „Luther-Moment“ im SWR zeigt ebenso, dass auch andere Persönlichkeiten der Geschichte standhaft ihre Überzeugungen vertreten haben.

16.04.2021 cw

Gedenk-Gottesdienst per Video-Stream

Zu einem ökumenischen Gedenkgottesdienst per Live-Stream laden Pfarrerin Nikola Züls Gemeindereferentin Monika Dirksmeier und der Bürgermeister der Gemeinde Heidenrod Volker Diefenbach am kommenden Sonntag ein.

15.04.2021 bj

Programm-Überblick fürs Wochenende

Luthers standhafter Auftritt vor dem Wormser Reichstag jährt sich am Wochenende zum 500. Mal. Viele Veranstaltungen erinnern an diesen historischen Moment. Coronabedingt können Sie die Events und Sendungen rund um den Luther-Moment zwar nicht vor Ort aber in Live-Streams, Fernsehübertragungen oder per Podcast miterleben.

14.04.2021 red

Mahnwache am Samstag: Klar denken statt rechts abdrehen

Für kommenden Samstag rufen Corona-Leugner*innen zu einer Großdemonstration in Wiesbaden auf. Die Demo ist Teil einer bundesweiten Mobilisierung. Das Wiesbadener Bündnis für Demokratie ruft deswegen zu einer Mahnwache am Samstag, 17. April, auf.
Frank-Walter Steinmeier

12.04.2021 vr

500 Jahre Wormser Reichstag wird mit Bundespräsident digital eröffnet

Bundespräsident Frank-Walter Steinmeier wird das Jubiläum „500 Jahre Reichstag‟ in Worms am kommenden Freitag digital eröffnen. Die Pandemie-Lage vor Ort zwang alle zu dieser Entscheidung. Alles wird aber für alle live übertragen.
Pfarrer Hanns-Ulrich Becker (Portraitfoto)

12.04.2021 cw

Gemeindepfarrer mit weitem Blick über den eigenen Kirchturm hinaus

Nach 38 Jahren geht Pfarrer Hanns-Ulrich Becker in den Ruhestand. Das Besondere: Becker, Gemeindepfarrer durch und durch, war die ganze Zeit auf derselben Pfarrstelle in Bad Schwalbach. Das habe vor allem „an der Größe, der Bandbreite und der Vielfalt“ der Gemeinde gelegen, erklärt Hanns-Ulrich Becker.

12.04.2021 vr

„Stillem Tod und erschütterndem Leid Raum geben“

Der hessen-nassauische Kirchenpräsident Volker Jung hat die Gemeinden der Evangelischen Kirche in Hessen und Nassau (EKHN) gebeten, sich an dem bundesweiten Gedenken für die Opfer der Corona-Pandemie am 18. April zu beteiligen. So wird es in der Region digitale Gedenkfeiern, kleine ökumensiche Andachten sowie Fürbitten für an Corona erkrankte und verstorbene Menschen, in den analogen und digitalen Gottesdiensten geben. Bundespräsident Frank-Walter Steinmeier hatte zu einem landesweiten Gedenktag aufgerufen.

Schnelleinstiege

Losung und Lehrtext für Donnerstag, 22. April 2021
Die auf den HERRN sehen, werden strahlen vor Freude, und ihr Angesicht soll nicht schamrot werden. Psalm 34,6
Seid fröhlich in Hoffnung, geduldig in Trübsal, beharrlich im Gebet. Römer 12,12
to top