Dekanat Rheingau-Taunus

Angebote und Themen

Herzlich Willkommen! Entdecken Sie, welche Angebote des Dekanates Rheingau-Taunus zu Ihnen passen. Über das Kontaktformular sind wir offen für Ihre Anregungen.

AngeboteÜbersicht
Menümobile menu
Weihnachten Open-Air in der Kirchengemeidne Frankfurt-Bockenheim.

14.08.2020 vr

Kirchenpräsident: Gottesdienste auf Straßen und Plätzen feiern

Zum Ferienende hat Hessen-Nassaus Kirchenpräsident Volker Jung sich an die Gemeinden gewandt. Er will in der Coronapandemie jetzt nach vorne schauen. Was sind seine Ideen und Impulse in der Krise?
Collage aus Angeboten in der Corona-Zeit

13.08.2020 cw

Gottes Geist setzt Gaben und Ideen frei

Eine gut gefüllte Unionskirche, Menschen dicht an dicht aus der ganzen Region, Musik Gemeinschaft und Zuspruch, das war die Idee für den zentralen Dekanatsgottesdienst am 6. September in der Unionskirche. „Wir werden dennoch Gottesdienst feiern, gemeinsam, mit Interaktion, nur etwas anders“, betont Dekan Klaus Schmid. Auch der Propst wird sich zuschalten.
Schülerin am Laptop

13.08.2020 pwb

Diakoniesonntag zum Thema Kinder- und Jugendrechte

In diesem Jahr fällt der Diakoniesonntag am 20. September auf den Weltkindertag. Die Diakonie hat dies zum Anlass genommen, das Materialheft zum Diakoniesonntag in diesem Jahr mit dem Schwerpunktthema der Diakonie Hessen „Unerhört, diese Kinder. Ja zu Kinder- und Jugendrechten!“ zu verbinden.
Socialmap

12.08.2020 rh

Karte: Social-Media-Schätze aus Hessen-Nassau heben

Die protestantische Social-Media-Landschaft ist komplex. Deshalb hat Social-Media-Pfarrer Lutz Neumeier eine „Social-Map“ entwickelt, die die Social-Media-Kanäle evangelisch Aktiver in Hessen-Nassau zeigt. Dabei ist Mitmachen erwünscht.
Logo für den Podcast salt n' light bei anchor.fm

12.08.2020 cw

Hybride Gottesdienstformen als Zukunft

Pfarrerin Jessica Hamm hat eine ganz ungewöhnliche Biografie als junge Pfarrerin: Hochmotiviert trat sie ihre erste Stelle als Pfarrerin in Hohenstein an. Coronabedingt musste zunächst ihre Ordination verschoben und dann mussten auch noch alle Präsenzgottesdienste abgesagt werden.
Auf einem Alter liegen Ein paar der eingesammelten Hinweise des Escape-Rooms-Spiels. Bunte Plastikfrösche, Becher, Altarbibel, Kerze

12.08.2020 cw

Kirche wird zum Escape-Room

Sie haben nur gut 60 Minuten, um den Weg aus der Sklaverei in die Freiheit zu finden. Fieberhaft suchen „Moses und Aaron“ und deren Freund Hinweise zu insgesamt zehn Plagen, damit sie dem Schlüssel zur Freiheit näher kommen. Das Ganze spielt jedoch nicht 1300 Jahre vor Christus, und auch nicht im Nahen Osten, sondern heute und im Untertaunus. Dekanatsjugendreferentin Britta Nicolay hat zusammen mit der FSJ’lerin Susanne Schliefke die Evangelische Kirche in Strinz-Margarethä kurzerhand in einen Escape-Room verwandelt.
Explosion in Beirut

07.08.2020 krebs

Spende und Spendenbitte für Wiederaufbau in Beirut

Die Explosion im Hafen von Beirut hat auch Schäden bei der Near East of Theology (NEST) verursacht. Für diese Einrichtung stellt die EKHN 15.000 Euro Soforthilfe zur Verfügung und bittet um weitere Spenden. Der Präsident berichtet: "Noch nie wurde NEST so schwer getroffen wie gestern."
Seawatch United4Rescue

07.08.2020 epd/red

Kirchliches Rettungsschiff sticht in See

Das erste überwiegend aus kirchlichen Spenden finanzierte Seenotrettungsschiff ist kurz vor seiner ersten Rettungsmission im Mittelmeer. Aus einer Petition der größten kirchlichen Laienbewegung, dem evangelischen Kirchentag, wird nun gut ein Jahr später Realität. Mit unterstützt hat das Projekt unter anderem das Dekanat Darmstadt-Stadt.
Gemeindebriefvorlagen

07.08.2020 pwb

Gemeindebriefvorlagen für den Ökumenischen Kirchentag 2021

Die EKHN lädt als eine der Gastgebenden Kirchen nach Frankfurt zum Ökumenischen Kirchentag ein. Vom 12. bis 16. Mai 2021 wird das „Fest des Glaubens“ gefeiert. Es wird anders sein als „gewohnt“, aber dennoch sollen sich dort Menschen begegnen. Schon jetzt können Sie in Ihren Gemeindebriefen auf diesen in mehrfacher Hinsicht besonderen Kirchentag hinweisen.

05.08.2020 dr_pw

75 Jahre nach Hiroshima: Kirchen fordern endlich Ächtung von Atomwaffen

75 Jahre nach dem Atombombenabwurf auf Hiroshima wird es höchste Zeit, dass Deutschland Atomwaffen ächtet. Dazu mahnen die Kirchen in einer gemeinsamen Erklärung.

Diese Seite:Download PDFDrucken

to top