Dekanat Rheingau-Taunus

Angebote und Themen

Herzlich Willkommen! Entdecken Sie, welche Angebote des Dekanates Rheingau-Taunus zu Ihnen passen. Über das Kontaktformular sind wir offen für Ihre Anregungen.

AngeboteÜbersicht
Menümobile menu

Adventskalender

Digitale Adventskalender für Groß und Klein als Begleiter durch die Adventszeit

[Hohenstein / Aarbergen; 26.11.2021; jn] Ob am frühen Morgen als Impuls zum Tag oder während des Tages bei der Unterbrechung der Arbeit, beim Adventskaffee bei Kerzenschein oder einer besinnlichen Stunde am Abend zu Abschluss des Tages: Die Kirchengemeinden Strinz-Margarethä, Niederlibbach und Panrod-Hennethal möchten Groß und Klein gerne durch die Adventszeit 2021 begleiten.

Digitaler Adventskalender für Kinder (c) Dekanat / tuerchen.com

Video zum Ewigkeitssonntag

Jenseitsbilder der Hoffnung (Video)

Dekanatskantor Carsten Koch und Pfarrerin Daniela Opel-Koch aus Idstein haben zum Ewigkeitssonntag ein Video produziert, dass christliche Hoffnungsbilder aufnimmt, untermalt mit Musik von U2 und sensationellen Landschaftsbildern aus der Region. "Reinklicken, sich berühren lassen und hoffentlich erbaut weitergehen."

Jenseitsperspektiven zum Ewigkeitssonntag (c) Dekanat

Zukunft der Kirche in der Region

Mehr Nachbarschaft, Menschen mehr fragen

Auf ihrer letzten Tagung in Hünstetten-Oberlibbach hat die Dekanatssynode des Dekanats Rheingau-Taunus (eine Art Kirchenparlament, allerdings ohne Fraktionen) sich mit der Zukunft der Kirche beschäftigt. Das Evangelische Dekanat setzt für die Zukunft auf engere Zusammenarbeit in den Gemeinden und will die Kirchenmitglieder mehr beteiligen.

Dekan Schmid zur Zukunft der Kirche in der Region (c) Dekanat

Buß- und Bettag

Alles wieder gut?! Queere, analoge und digitale Gottesdienste

Am Mittwoch den 17. November feiern Evangelische Christen den Buß- und Bettag. Dieser Tag ist für Evangelische Christen ein Tag der Besinnung und Neuorientierung im Leben. Im Dekanat Rheingau-Taunus finden dazu queere, analoge und digitale Gottesdienste statt.

PR/Busstag

Aktion zum Thema Frieden

Impulspost: Wir müssen uns fairständigen - aber richtig!

Die Evangelische Kirche in Hessen und Nassau startet die Aktion „fairständigen“. Die Aktion gibt Tipps, wie es sich besser streiten lässt, ohne im Unfrieden zu scheiden. Jede und jeder kann es ab sofort dann mal probieren. Und selbst die Sprachassistentin Alexa ist dabei.

gobasil.com

Deutschlandweite Aktion geplant

Jetzt Material anfordern: EKD-Aktion „24 x Weihnachten neu erleben“

Die Evangelische Kirche in Deutschland (EKD) hat dazu angeregt, dass sich alle evangelischen Gemeinden an der überkonfessionellen Aktion „24 x Weihnachten neu erleben“ beteiligen sollen. Hier Infos und Materialien zur Initiative.

Aktion 24x Weihnachten neu erleben 24x Weihnachten neu erleben

Digitale Kirche

Schulungen: Hybrides Krippenspiel und digitale Gemeindearbeit

In drei umfangreichen Modulen zeigt das Medienhaus in Kooperation mit dem Zentrum Verkündigung, wie Sie Ihre Gemeindearbeit mit digitalen Formaten besser gestalten können.

Kirche digital © 2019 Getty Images, Tarik Kizilkaya

Service für Gemeindebriefredaktionen

Gemeindebriefvorlagen für Weihnachten und zur Jahreslosung 2022

Viele Gemeindebriefredakteurinnen und -redakteure sind gedanklich weit voraus, denn sie planen vor. Deshalb stehen schon jetzt die Gemeindebriefvorlagen für Weihnachten und Neujahr zur Verfügung. "Freude teilen" lautet der ermutigende Titel, den die Stellvertretende Kirchenpräsidentin Ulrike Scherf für die Gemeindebriefvorlage für Weihnachten 2021 gewählt hat. Weiterhin sind die Gedanken des Kirchenpräsidenten zur Jahreslosung 2022 verfügbar.

Pflanze im Winter Esther Stosch

Ehrenamtliche Verkündigung

Propst Albrecht beauftragt Ehrenamtliche für Prädikantendienst

Der Propst für Rhein-Main Oliver Abrecht hat neun Personen für den ehrenamtlichen Verkündigungsdienst in der evangelischen Kirche in Hessen und Nassau beauftragt. Menschen Gottes Wort zu vermitteln und sie für die christliche Gemeinschaft zu begeistern, sei schon immer der Auftrag Gottes für die Kirche gewesen, nicht nur für die Prädikanten und Prädikantinnen, sagte Albrecht, bevor er die Frauen und Männer aus drei Dekanaten für ihr Wirken segnete.

Einführung neuer Prädikantinnen und Prädikanten (c) Dekanat / BCMatern

Initiative „Ich brauche Segen“

Segen to go

Ob beim Bäcker, an der Eisdiele oder auf dem Parkplatz - die Aktion „Ich brauche Segen“ will Menschen Mut zusprechen und neue Kraft spenden.

Die Idee zu der Initiative hatte die rheinische Landespfarrerin Simone Enthöfer segen.jetzt

Kollekte in Corona-Zeiten

Mit der Online-Kollekte von zuhause aus helfen

Zum Gottesdienst gehört die Kollekte, eingesammelt im Körbchen oder im Klingelbeutel, der durch die Bankreihen wandert. Viele Gottesdienstbesucher und -besucherinnen nehmen aber gar nicht vor Ort am Gottesdienst teil. Sie verfolgen den Gottesdienst von zuhause aus per Video, am Fernseher oder im Radio. Nun gibt es die Möglichkeit, bequem online zu spenden und damit zu helfen.

Schnell und bequem von zuhause aus helfen: Mit der Online-Kollekte der EKHN EKHN/pixabay

Aktuell

Advent auf die Ohren - Podcast

26.11.2021 cw

Advent auf die Ohren

Ab dem 1. Dezember „gibt es Advent auf die Ohren – Geschichten gegen den Corona-Blues“. Zehn Pfarrerinnen und Pfarrer aus dem Evangelischen Dekanat Rheingau-Taunus haben einen Podcast-Kalender ins Leben gerufen, um Menschen in diesen herausfordernden Zeiten etwas Positives „auf die Ohren“ und in die Seele zu geben.
Digitaler Adventskalender für Kinder

26.11.2021 cw

Digitale Adventskalender für Groß und Klein als Begleiter durch die Adventszeit

[Hohenstein / Aarbergen; 26.11.2021; jn] Ob am frühen Morgen als Impuls zum Tag oder während des Tages bei der Unterbrechung der Arbeit, beim Adventskaffee bei Kerzenschein oder einer besinnlichen Stunde am Abend zu Abschluss des Tages: Die Kirchengemeinden Strinz-Margarethä, Niederlibbach und Panrod-Hennethal möchten Groß und Klein gerne durch die Adventszeit 2021 begleiten.
Einschulungsgottesdienst

25.11.2021 vr

Jung: „Kirche mit leichtem Gepäck werden“

In Zusammenhang mit dem Zukunftsprojekt „ekhn2030“ sagte Kirchenpräsident Volker Jung, dass es nötig sei, „sich von manchem, was dauerhaft Mittel bindet“ zu trennen, um auch in Zukunft Bewegungsspielräume für die kirchliche Arbeit zu erhalten. Dabei gehe es darum, kirchliche Arbeit sowohl an den Mitgliedern als auch am Gemeinwesen auszurichten.
Henriette Crüwell

25.11.2021 vr

Henriette Crüwell ist neue Pröpstin für Rheinhessen und Nassauer Land

Die Synode der EKHN wählte die Offenbacher Pfarrerin Henriette Crüwell an Spitze der Gebiete in Rheinland-Pfalz. Somit wird sie Pröpstin für Rheinhessen und Nassauer Land.

24.11.2021 pwb

EKHN-Krisenstab: Vorläufige Empfehlungen

Der Krisenstab erneuert seine Grundsätze sobald die Verordnungen der Länder vorliegen. Der Krisenstab empfiehlt für die gemeindliche Arbeit in der gesamten EKHN schon jetzt: Für alle Angebote, Sitzungen und Veranstaltungen gilt mindestens 3G, soweit nicht 3G mit PCR-Test ohnehin vorgeschrieben ist.
Burg-Hohenstein illuminiert

23.11.2021 cw

Das eigene Spiegelbild wunderbar finden - Que(e)rer Gottesdienst

Die kleine Kirche in Burg-Hohenstein leuchtet eindrucksvoll in den Regenbogenfarben. „Wie gut, dass ich schon seit einer Stunde da bin, ich bin immer noch sprachlos und überwältigt“, bekennt Pfarrerin Jessica Hamm. Auch innen ist Kirche die farbig illuminiert. An der Kanzel hängt die Regenbogenfahne.
Jenseitsperspektiven zum Ewigkeitssonntag

21.11.2021 cw

Jenseitsbilder der Hoffnung (Video)

Dekanatskantor Carsten Koch und Pfarrerin Daniela Opel-Koch aus Idstein haben zum Ewigkeitssonntag ein Video produziert, dass christliche Hoffnungsbilder aufnimmt, untermalt mit Musik von U2 und sensationellen Landschaftsbildern aus der Region. "Reinklicken, sich berühren lassen und hoffentlich erbaut weitergehen."
Weihnachtsbaum mit Virus als Weihnachtskugel

19.11.2021 pwb

Corona-Krisenstab: Landesregelungen abwarten

Die vierte Welle der Corona-Pandemie ist in vollem Gange. Am Donnerstag haben Bund und Länder neue Regelungen beschlossen. Viele Kirchengemeinden überlegen derzeit, wie sie sich auf die bevorstehenden Festtage vorbereiten können. Sie möchten in Gottesdiensten und Veranstaltungen bestmöglichen Schutz vor Ansteckungen bieten aber auch vielen Menschen den Zugang ermöglichen.

19.11.2021 vr

"Ausstrahlungsstarke Kirche bleiben“

Der hessen-nassauische Kirchenpräsident Volker Jung hat sich in einem Brief zum begonnen Zukunftsprozess „ekhn2030“ geäußert. In dem Schreiben an alle Gemeinden, Dekanate und Einrichtungen im Kirchengebiet begründet er noch einmal nachdrücklich die Aufgaben, vor denen die Evangelische Kirche in Hessen und Nassau (EKHN) im nächsten Jahrzehnt steht.
Dekan Schmid zur Zukunft der Kirche in der Region

13.11.2021 cw

Mehr Nachbarschaft, Menschen mehr fragen

Auf ihrer letzten Tagung in Hünstetten-Oberlibbach hat die Dekanatssynode des Dekanats Rheingau-Taunus (eine Art Kirchenparlament, allerdings ohne Fraktionen) sich mit der Zukunft der Kirche beschäftigt. Das Evangelische Dekanat setzt für die Zukunft auf engere Zusammenarbeit in den Gemeinden und will die Kirchenmitglieder mehr beteiligen.

Schnelleinstiege

Losung und Lehrtext für Sonntag, 28. November 2021
Deine Gnade soll mein Trost sein, wie du deinem Knecht zugesagt hast. Psalm 119,76
Ein Mensch war in Jerusalem mit Namen Simeon; und dieser Mensch war gerecht und gottesfürchtig und wartete auf den Trost Israels, und der Heilige Geist war auf ihm. Lukas 2,25
to top