Dekanat Rheingau-Taunus

Angebote und Themen

Herzlich Willkommen! Entdecken Sie, welche Angebote des Dekanates Rheingau-Taunus zu Ihnen passen. Über das Kontaktformular sind wir offen für Ihre Anregungen.

AngeboteÜbersicht
Menümobile menu

Gottesdienste im neuen Format

Sommernachtsgottesdienst, Sommerkirche und „Himmlisch in den „Feierabend“

© Walter Müller-Wähner / EVLKS / fundus.ekhn.deSchuhe auf der Wiese

Der Sommer lockt mit einer Vielzahl an besonderen und neuen Gottesdienstformaten in der Region. Meist draußen, an besonderen Orten, in besonderer Atmosphäre und gemeinsamen Essen. In Heidenrod findet zum ersten Mal eine Sommerkirche mit besonderen Gottesdiensten an besonderen Orten statt. „Himmlisch in der Feierabend“ mit Band, Kinderbetreuung und einem Feierabendgetränk geht es in Walsdorf und Esch zu.

© Christian Schönfeld / fundus.ekhn.deEin Schmetterling sitzt auf einer BlüteSchmetterling auf Nahrungssuche mit geöffneten Flügeln

Erstmals Sommernachtsgottesdienst und Sommerkirche in Heidenrod

Die Heidenroder Kirchengemeinden laden zum ersten Mal zu einer gemeinsamen „Sommerkirche“ ein. Zuvor kann man am kommenden Sonntag (17. Juli) um 18 Uhr am „Hüttchen“ neben dem Kinderspielplatz in Dickschied einen „Sommernachtsgottesdienst“ erleben. Mit einem Umtrunk und Imbiss im Anschluss. Ab dem 31. Juli finden dann „nur besondere Gottesdienste an besonderen Predigtorten“ statt. Etwa am 31. Juli um 10 Uhr vor der Kirche auf dem Altenberg, anschließend gibt es Kirchkaffee. Am 7. August laden die Kirchengemeinden zu einem „Gottesdienst im Grünen“ am Mehrgenerationenplatz (Morsbachhalle) nach Zorn ein. Danach gibt es ein gemütliches Beisammen mit Essen und Trinken. Am 21. August kann man um 11 Uhr direkt am Wispersee einen Gottesdienst erleben. Am 4. September findet dann um 11 Uhr ein Gottesdienst zum Backesfest in Wisper statt.

Mit der Moorbahn zur Andacht

Zu einem Open-Air Gottesdienst lädt auch die Kirchengemeinde Bad Schwalbach mit der neuen Pfarrerin Ann-Sophie Huppers ein. Der Freiluftgottesdienst beginnt um 10:30 Uhr am Sauerbrunnen in Ramschied. Am 28.8. lädt Pfarrerin Anette Kassing um 19 Uhr zu „Sekt und Segen“ in den Kurpark. Am 4. September geht es dann um 10 Uhr „Mit der Moorbahn zur Andacht“, wo die Besucherinnen und Besucher „Singen und Segen vorm Moor“ erleben können.

Wieder Sommerkirche in Taunusstein

Nach zweijähriger Pause nehmen auch die Taunussteiner Kirchengemeinden die Tradition der Sommerkirche wieder auf. Vom 31. Juli bis einschließlich 4. September dreht sich alles um das Thema „Glück gehabt!“. „Wir wollten ein ermutigendes Thema nehmen, um der gegenwärtigen Situation einen Kontrapunkt entgegen zu setzen“, begründet Pfarrerin Monika Kreutz die Wahl des Oberthemas.

Die Kirchengemeinden feiern immer an einem Ort den zentralen Gottesdienst. Beginn ist jeweils um 11 Uhr. Am 31.7. heißt es in Bleidenstadt „Glück im Unglück, Schiffbruch mit Paulus.“ Zu „Jakob, unfollkommen, aber gesegnet!“ laden die Hahner Christen am 7.8. ein, bevor es eine Woche später (14.8) in Niederlibbach heißt: „Ein Hoch auf die Stadtverwaltung Jericho – Abteilung Gartenbau.“

In Wehen dreht sich am 21.8. alles um Jona unter dem Titel „Massel im Schlamassel“. „Glück ist…“ lautet der Titel am 28.8. in Neuhof bevor dann der Abschluss wieder in Bleidenstadt, diesmal um 14:30 Uhr, unter dem Thema „Die Liebe Christi versöhnt und vereint“ gefeiert wird.

"Himmlisch in den Feierabend"

In Idstein-Walsdorf feiern ab kommenden Freitag (15.7.) die Kirchengemeinden Esch und Walsdorf im Wechsel das neue Format „Himmlisch in den Feierabend“. „Gottesdienst einmal anders – mit einer Band, neuen Liedern und spannenden Themen“, versprechen die Kirchengemeinden Walsdorf und Esch. Die Gottesdienste werden an ausgewählten Freitagen um 18 Uhr abwechselnd in der Walsdorfer Christuskirche und der Evangelischen Kirche in Esch gefeiert. Parallel zum Gottesdienst wird eine Kinderbetreuung angeboten. Nach dem Gottesdienst kann man den Abend bei einem Feierabendbierchen oder einem Glas Sekt mit oder ohne Alkohol und netten Gesprächen ausklingen lassen. Für die bessere Planbarkeit bitten die Kirchengemeinden um die Anmeldung der Kinder bei Pfarrerin Katarina Prosenjak-Jenkins per E-Mail an katarina.prosenjak-jenkins@ekhn.de.

Zudem laden die Kirchengemeinden im „Goldenen Grund“, also Bad Camberg und Niederselters, Walsdorf und Esch, zur Sommerkirche als Gelegenheit zum „Atemholen für die Seele“ ein. Am 24. Juli in der Martinskirche in Bad Camberg, am 31. Juli in der Kirche in Esch. Am 7. August in der Christuskirche in Niederselters und am 14. August in der Christuskirche in Walsdorf. Schließlich noch am 21. August in Esch und am 28. August in Bad Camberg.

Reise durch das Kirchspiel

Schon im siebten Jahr feiern die Evangelischen Kirchengemeinden Heftrich und Bermbach während der sechs Wochen Sommerferien ihre Sommerkirche. „Wir sind reihum zu Gast und freuen uns, wenn dann auch Bermbacher nach Oberrod und Kröfteler nach Heftrich, Heftricher nach Oberrod und Bermbacher nach Kröftel in den Gottesdienst fahren“, heißt es auf der Homepage. Wer eine Mitfahrgelegenheit brauche, kann sich im Gemeindebüro (06126-55222), bei Pfarrer Johannes Seemann (06126-228822) oder bei den Kirchenvorstehern und Kirchenvorsteherinnen melden. Dabei gehen die Kirchengemeinden auch hier an besondere Orte, meist Open-Air: 24.07. In Heftrich auf dem Alteburggelände. Am 31.07. in Oberrod am Sonnenhof. Am 07.08. in Bermbach bei der Feuerwehr. 14.08. In Heftrich wieder auf dem Alteburg und am 21.08. in Bermbach im Garten des Gemeindehauses. Am 28.08. in Kröftel an der Grillhütte und am 04.09. In Heftrich als FF als o als Der Familien-Freundliche Gottesdienst auf dem Alteburg. Die Gottesdienste beginnen jeweils um 10 Uhr.

Diese Seite:Download PDFDrucken

to top