Dekanat Rheingau-Taunus

Angebote und Themen

Herzlich Willkommen! Entdecken Sie, welche Angebote des Dekanates Rheingau-Taunus zu Ihnen passen. Über das Kontaktformular sind wir offen für Ihre Anregungen.

AngeboteÜbersicht
Menümobile menu

Ostern 2022

Dekan Schmid: „Osterbotschaft: Gott ist auf der Seite der Leidenden“

(c) DekanatDekan Klaus SchmidDekan Klaus Schmid

Christen feiern an Ostern die Kreuzigung und Auferstehung Jesu Christi, dem Sohn Gottes. Sie glauben, dass mit dem Kreuzestod Jesu die dauerhafte Versöhnung der Menschen mit Gott geschehen ist. Deshalb sind Karfreitag und Ostersonntag für alle Christen auf der Welt die höchsten Feiertage.

An Ostern feiern Christinnen und Christen weltweit den „Sieg des Lebens über den Tod, weil Gott Jesus Christus von den Toten auferweckt hat“, erklärt Dekan Klaus Schmid vom Evangelischen Dekanat Rheingau-Taunus. „Jesus ist auferstanden, Gott hat sich zum Leben bekannt. Das gibt Hoffnung, dass nicht der Tod das letzte Wort hat, sondern Gottes Liebe, die sogar stärker ist als alles Lebensfeindliche in der Welt“, so Schmid. „Die Botschaft von Ostern ist die großartigste Botschaft der Welt“, weil Gott sich zum Leben bekenne. Keine Macht der Welt könne Menschen aus den Händen Gottes reißen, so Schmid.

Mit Blick auf den Krieg in der Ukraine und den Krisenherden auf der Welt betont der Dekan: „Die Botschaft von Ostern gilt auch inmitten der Kriegs- und Todeserfahrung dieser Welt. Gott ist auf der Seite der Leidenden.“ Die Osterbotschaft zeige, dass Gottes Liebe besonders denen gelte, die scheinbar am Ende sind. „Der Tod hat nicht mehr das letzte Wort“, macht Klaus Schmid deutlich. Und stellt klar, dass die Botschaft von Ostern Christinnen und Christen in eine Bewegung hinein stelle, in der sie beauftragt sind, sich für das Leben zu engagieren.

In diesem Jahr finden nach 2019 wieder viele Gottesdienste in den Kirchen statt. Dekan Schmid freut sich, dass zum höchsten Fest der Christenheit in vielen Gemeinden wieder analoge Gottesdienste gefeiert werden können, auch wenn digitale Feiern inzwischen ebenfalls viele Menschen ansprechen.

Gut 150 Gottesdienste und Andachten werden an den Ostertagen in den Evangelischen Kirchengemeinden in Region angeboten: Ostergottesdienste online und analog, mit Tischabendmahl (2G) oder mit Frühstückstüte, an Osterfeuern, für Wandernde oder mit Spaziergang, in und vor Kirchen, auf Friedhöfen oder auf einem Spielplatz. Ganz aktiv mit Ostereiersuche oder eher meditativ.

Diese Seite:Download PDFDrucken

to top