Dekanat Rheingau-Taunus

Angebote und Themen

Herzlich Willkommen! Entdecken Sie, welche Angebote des Dekanates Rheingau-Taunus zu Ihnen passen. Über das Kontaktformular sind wir offen für Ihre Anregungen.

AngeboteÜbersicht
Menümobile menu

Gottesdienste zu Ostern

„An Ostern geht es um Orientierung“

(C) DekanatKreuzKreuz

An Ostern geht es um Orientierung“, sagt Dekan Klaus Schmid. Der ursprüngliche Wortsinn von „Orientierung“ stamme vom Wort „Orient“. Das, was vor fast 2000 Jahren an Ostern in Jerusalem geschah, gebe auch heute noch Menschen Orientierung und Hoffnung für das Leben: „Jesus ist auferstanden, Gott hat sich zum Leben bekannt. Das gibt Hoffnung, dass nicht der Tod das letzte Wort hat, sondern Gottes Liebe, die sogar stärker ist als alles Lebensfeindliche in der Welt“, so Schmid

Christen feiern an Ostern die Kreuzigung und Auferstehung von Jesus Christus, dem Sohn Gottes. Sie glauben, dass mit dem Kreuzestod Jesu die dauerhafte Versöhnung der Menschen mit Gott geschehen ist. Deshalb sind Karfreitag und Ostersonntag für alle Christen auf der Welt die höchsten Feiertage.

„An Ostern geht es um Orientierung“, sagt Dekan Klaus Schmid. Der ursprüngliche Wortsinn von „Orientierung“ stamme vom Wort „Orient“. Das, was vor fast 2000 Jahren an Ostern in Jerusalem geschah, gebe auch heute noch Menschen Orientierung und Hoffnung für das Leben: „Jesus ist auferstanden, Gott hat sich zum Leben bekannt. Das gibt Hoffnung, dass nicht der Tod das letzte Wort hat, sondern Gottes Liebe, die sogar stärker ist als alles Lebensfeindliche in der Welt“, so Schmid.

Orientierung heiße für Christinnen und Christen, dass sie im Leben stets ihren Blick zum Ostergeschehen hin ausrichten, sich orientieren. Und sich dafür engagieren, „dass das Leben überall in der Welt siegt, gerade in unserer mehr und mehr lebensfeindlichen Welt.“

„Ostern ist das höchste Fest der Christenheit“, macht der Dekan deutlich. Die Botschaft vom Leben, das Gott schenkt, ist so wichtig, dass sich auch die Wochentage daran orientieren. Der Sonntag als Tag der Auferstehung Jesu, unterbricht den Rhythmus der Werktage und ist ein gesetzlicher Feiertag. Jede Woche feiern Christinnen und Christen ein „Kleines Ostern“. Daran könnten sie sich orientieren.

Propst: "Mehr über die Ewigkeit und das Reich Gottes sprechen."

Der Propst für Rhein-Main, Oliver Albrecht sagte: „Ich möchte dieses Jahr zu Ostern mehr über die Ewigkeit und das Reich Gottes sprechen.“ Das liege ja eigentlich nahe bei dem Fest. Doch manchmal bekäme man auch als Kirche den Blick nicht hoch und starre wie gebannt ins Diesseits. „Das österliche Jenseits könnte uns so frei und mutig machen! Wir werden gelassen, weil nichts auf dieser Welt ewig Macht haben wird. Wir werden entschlossen, weil auf ewig Bedeutung haben wird, was wir tun – und nicht tun!“, so das Mitglied der Kirchenleitung der Evangelischen Kirche in Hessen und Nassau (EKHN).

Über 160 Gottesdienste finden an den Ostertagen in den Evangelischen Kirchengemeinden in Region statt: Festgottesdienste mit Tischabendmahl, Osterfeuer, Frühstück, Abendmahl und viel Gemeinschaft.

Hier finden Sie alle Gottesdienste

Region Untertaunus und Aarbergen

An das letzte gemeinsame Abendmahl Jesu mit seinen Jüngern wird am Gründonnerstag gedacht. In jener Nacht verriet Judas seinen Lehrer an die Römer. Jesus wurde später im Garten Gethsemane gefangen genommen und Pontius Pilatus überstellt, der ihn dann zum Tode verurteilte.

Der erste Gottesdienst zum Gründonnerstag mit Abendmahl findet bereits um 18 Uhr in Bärstadt statt. Auch in der Kirche St. Peter auf dem Berg in Bleidenstadt findet um 19 Uhr ein Feierabendmahl, zu dem jeder etwas mitbringen kann, statt. Das Feierabendmahl erinnert daran, dass Jesus mit seinen Jüngern und Jüngerinnen nicht nur gebetet, sondern auch gegessen hat. In Hohenstein-Hennethal lädt die Evangelische Kirchengemeinde um 19 Uhr zu einem Tischabendmahl ins Dorfgemeinschaftshaus ein. Zur gleichen Zeit findet auch in Aarbergen-Kettenbach ein Tischabendmahl statt. Ein Agapemahl findet in Heidenrod-Laufenselden im Gemeindehaus ebenfalls um 19 Uhr statt. Weitere Gottesdienste mit Abendmahl werden in Hahn und in der Christuskirche in Schlangenbad um 19 Uhr angeboten.

In Bad Schwalbach ist um 19.30 Uhr Gottesdienst ein Abendmahlsgottesdienst in der Martin-Luther-Kirche. Ebenfalls um 19.30 Uhr findet in Steckenroth ein Abendmahlsgottesdienst statt. In Wehen beginnt der Gründonnerstagsgottesdienst um 20 Uhr.

Ökumenischer Kreuzweg zur Sterbestunde Jesu

Am Karfreitag gedenken die Christen Jesu Kreuzigung oft in den Nachmittagsgottesdiensten zur „Sterbestunde Jesu“ ein, die nach alter Überlieferung am frühen Nachmittag „um die dritte Stunde“ datiert wird. In Algenroth (der Backhaus-Kapelle) beginnt der Gottesdienst schon um 14 Uhr, ebenso in Wingsbach und Kettenbach. In Springen, und Zorn beginnt der Gottesdienst genau um 15 Uhr. In Laufenselden beginnt um 15:30 Uhr der ökumenische Kreuzweg vor der Katholischen Kirche bei dem man der einzelnen Leidensstationen von Jesus von Nazareth gedenken wird. Um 16 Uhr findet in Breithardt noch ein Gottesdienst statt.

Die frühesten Gottesdienste an diesem Tag beginnen um 9.15 Uhr in Taunusstein-Orlen und Aarbergen-Panrod. In vielen Kirchengemeinden beginnen die Gottesdienste mit Abendmahl bereits um 9.30 Uhr, wie etwa in Adolfseck, Bärstadt, Dickschied oder Ramschied und Holzhausen.

Um 10 Uhr finden Gottesdienste unter anderem in Bad Schwalbach in der Reformationskirche, Bleidenstadt, Hohenstein-Born, Niederlibbach, Hahn und Laufenselden statt. Ebenso in Rückershausen, Schlangenbad und Wehen.

In Hohenstein-Hennethal ist um 10.30 Uhr Gottesdienst und in Taunusstein-Neuhof um 10.45 Uhr. Um 11 Uhr beginnen die Gottesdienste unter anderem in Heimbach, Hettenhain, Michelbach, Kemel und Niedermeilingen.UM 11.15 Uhr ist in Strimz-Margarethä Gottesdienst.

Osterfeuer und Osterfrühstück

Mit Osterfeuer und Osterfrühstück sind dann alle Menschen am Ostersonntag eingeladen, teilweise vor Sonnenaufgang die Auferstehung Jesu zu feiern. In Adolfseck beginnt die Andacht mit Osterfeuer am Samstag um 20.00 Uhr. Die freiwillige Feuerwehr Adolfseck entfacht das Osterfeuer vor dem Bürgerhaus und bewirtet die Gäste.

An dem Feuer wird die Osterkerze entzündet und in die Kirche getragen.

In Laufenselden beginnt die Nacht um 22 Uhr und in Taunusstein-Neuhof findet um 23 Uhr ein Gottesdienst mit Abendmahl statt.

Am frühesten aufstehen dürfen die Christen in Kettenbach und Wehen: Dort beginnt die Osternachtsfeier bereits um 5.30 Uhr. Das Osterfeuer wird in Bleidenstadt um 5.45 Uhr entzündet.

Um 6 Uhr wird in Breithardt, Grebenroth, Bad Schwalbach, Schlangenbad und Bärstadt die Osterliturgie mit anschließendem Frühstück gefeiert. Auch in Hennethal beginnt der Gottesdienst am Dorfgemeinschaftshaus mit einem Osterfeuer um 6 Uhr.

Zu einem Familiengottesdienst mit anschließendem Frühstück lädt die Kirchengemeinde Strinz-Margarethä um 8.00 Uhr ein.

Aber auch für die, die keine Frühaufsteher sind und für Familien, gibt es genügend Gottesdienste, die man besuchen kann, etwa um 9.30 Uhr in Michelbach, Dickschied, Bärstadt und Springen. Um 10 Uhr wird die Auferstehung Jesu Christi unter anderem in Aarbergen-Rückershausen, Bad Schwalbach, Panrod, Bleidenstadt, Born, Schlangenbad, Niederlibbach und in Hahn, Laufenselden, Orlen und Neuhof gefeiert. Um 10.30 Uhr feiern die Christen in Burg-Hohenstein und um 11 Uhr in Holzhausen über Aar, Kemel und in Zorn die Auferstehung Jesu.

Am Ostermontag gibt es Gottesdienste in Ramschied und Nauroth jeweils um 9.30 Uhr. Eine halbe Stunde später, um 10 Uhr feiert man in Egenroth, Bad Schwalbach, Taunusstein-Hambach sowie Bleidenstadt (mit anschließender Ostereiersuche), Neuhof und Wehen. In Hohenstein-Steckenroth und in Daisbach findet der Ostermontag-Gottesdienst um 10.30 Uhr statt. Um 11 Uhr ist dann noch in Heimbach und in Niedermeilingen Gottesdienst.

Der späteste Gottesdienst am Ostermontag ist ein Taufgottesdienst um 12.30 Uhr in Laufenselden.

Region Idsteiner Land, Bad Camberg und Glashütten

An das letzte gemeinsame Abendmahl Jesu mit seinen Jüngern wird am Gründonnerstag gedacht. In jener Nacht verriet Judas seinen Lehrer an die Römer. Jesus wurde später im Garten Gethsemane gefangen genommen und Pontius Pilatus überstellt, der ihn dann zum Tode verurteilte.

In Gottesdiensten mit Tischabendmahlen kommen Menschen unter anderem in Niederseelbach, Bermbach und Wüstems (alle 18.00 Uhr) zusammen. Gottesdienste mit (Tisch-)Abendmahlen werden auch in Bad Camberg, Niederselters (Alte Kirche), Görsroth (Gemeindehaus), Beuerbach, Strinz-Trinitatis, Wörsdorf, Glashütten (Gemeindehaus) und in Idstein (alle 19.00 Uhr) gefeiert.

Am Karfreitag laden viele Kirchengemeinden zum Gottesdienst zur „Sterbestunde Jesu“ ein, die nach alter Überlieferung am frühen Nachmittag „um die dritte Stunde“ datiert wird.

So finden Karfreitagsgottesdienste um 15 Uhr unter anderem in Bad Camberg, Niederselters, Bermbach, Dasbach, Görsroth, Reinborn, Walsdorf und Wallrabenstein, statt. Um 16.30 Uhr ist Gottesdienst in Oberrod und um 17 Uhr gedenken Evangelische Christen in Reichenbach der Kreuzigung Jesu. Um 19 Uhr ist dann Karfreitagsgottesdienst in der Johanneskirche in Niederseelbach.

Die frühesten Gottesdienste am Karfreitag beginnen um 9.30 Uhr in Bechtheim und Wallbach. Um 10 Uhr beginnen die Gottesdienste in Heftrich, Niedernhausen und Steinfischbach. In Idstein und Oberems beginnt der Gottesdienst um 10.30 Uhr. In Ketternschwalbach und Oberauroff um 10.45 Uhr. In Esch und Limbach beginnt der Gottesdienst um 11 Uhr. In Strinz-Trinitatis beginnt der Gottesdienst um 14 Uhr.

Osterfeuer und Osterfrühstück am Ostersonntag

Mit Osterfeuer und Osterfrühstück sind dann alle Menschen am Ostersonntag eingeladen, teilweise bereits vor Sonnenaufgang die Auferstehung Jesu zu feiern. Am frühesten aufstehen dürfen die Christen in Bermbach, hier beginnt die Osternachtsfeier um 5 Uhr. Um 5.30 Uhr feiern die Christen in Niederseelbach den Ostergottesdienst, mit anschließendem Frühstück.

Um 6 Uhr beginnen dann - meist mit anschließendem Frühstück - in Glashütten, Steinfischbach, in Görsroth, Strinz-Trinitatis, Walsdorf, Niedernhausen und Wörsdorf die Gottesdienste zum Auferstehungsfest. Auch in Bechtheim feiern Christen um 6 Uhr einen Auferstehungsgottesdienst und anschließendem Osterfrühstück.

In Bad Camberg beginnt die Osternachtsfeier um 6.30 Uhr mit anschließendem Osterfrühstück.

Aber auch für die, die keine Frühaufsteher sind und für Familien, gibt es genügend Gottesdienste, die man besuchen kann: Etwa um 9.30 Uhr in Reichenbach, um 10 Uhr in Niedernhausen, Heftrich, Wallrabenstein und Dasbach - um 10.30 Uhr in Idstein mit Abendmahl. In Oberauroff, Niederselters und Ketternschwalbach beginnen die der Gottesdienste um 10.45 Uhr. In Esch und Reinborn um 11 Uhr.

Auch am Ostermontag kann man Gottesdienst feiern: um 9.30 Uhr in Wallbach Mauloff und im Ehrenbacher Türmchen.

Eine halbe Stunde später kann man dann um 10 Uhr in Beuerbach, Niedernhausen (mit Taufen) und in Niederseelbach Gottesdienst feiern.

In Wüstems beginnt der Gottesdienst um 10.30 Uhr ebenso in Idstein, in Kröftel, in Wüstems und in Bad Camberg – hier mit anschließender Ostereiersuche.

In Niederselters wird um 10.45 Uhr gefeiert (und anschließend Ostereier gesucht, sowie die Osterkerze 2017 versteigert) ebenso wie in Eschenhahn. Um 11 Uhr wird in Wörsdorf und Limbach dem zweiten Ostertag gedacht.

 

Region Rheingau

An das letzte gemeinsame Abendmahl Jesu mit seinen Jüngern wird am Gründonnerstag gedacht. In jener Nacht verriet Judas seinen Lehrer an die Römer. Jesus wurde später im Garten Gethsemane gefangen genommen und Pontius Pilatus überstellt, der ihn dann zum Tode verurteilte.

In Geisenheim findet um 18.00 Uhr ein Gottesdienst mit Feierabendmahl statt. In Rüdesheim feiert man um 19 Uhr einen Gottesdienst mit Abendmahl. Um 21.15 Uhr beginnt in Oestrich-Winkel die „Liturgische Nacht“.

Am Karfreitag laden die drei Kirchengemeinden zu Abendmahlsgottesdiensten jeweils um 10 Uhr ein.

Am Ostersamstag findet in Rüdesheim von 10 Uhr bis 12 Uhr ein Kindergottesdienst mit Ostereiermalen in Kirche und Gemeindehaus statt.

Mit Osterfeuern und Osterfrühstücken sind alle am Ostersonntag eingeladen. In Geisenheim und Oestrich-Winkel/Mittelheim (mit Taufen) wird um 6.00 Uhr Ostergottesdienst und anschließenden Osterfrühstück gefeiert. Weitere Gottesdienste um 10 Uhr finden in Rüdesheim und Oestrich-Winkel statt.

Auch am Ostermontag feiert man in den drei Gemeinden Geisenheim, Rüdesheim und Oestrich-Winkel um 10 Uhr einen Ostermontagsgottesdienst.

Diese Seite:Download PDFDrucken

to top