Dekanat Rheingau-Taunus

Angebote und Themen

Herzlich Willkommen! Entdecken Sie, welche Angebote des Dekanates Rheingau-Taunus zu Ihnen passen. Über das Kontaktformular sind wir offen für Ihre Anregungen.

AngeboteÜbersicht
Menümobile menu

Anlaufstelle.help

Beratungsangebot für Betroffene sexualisierter Gewalt in der Kirche

Menschen, die sexualisierter Gewalt innerhalb der evangelischen Kirche erfahren haben, können sich ab Montag, 1. Juli, an die "Zentralen Anlaufstelle.help" wenden. Die Fachkräfte sind traumatherapeutisch geschult. Sie können telefonisch, per E-Mail und über das Internet erreicht werden. Auch innerhalb der EKHN stehen Ansprechpersonen bereit.

Zentrale Anlaufstelle für Betroffene von sexualisierter Gewalt in der evangelischen Kirche und der Diakonie Bild: EKD, ZA

Neue Pfarrerin in Michelbach und Holzhausen

"Ein Stück heimkommen"

Sie ist in der Region keine Unbekannte: Vor sechs Jahren verließ Petra Dobrzinski Idstein und begann ihr Vikariat zur Pfarrerin. Zuvor hatte sie elf Jahre als Gemeindepädagogin in der Evangelischen Kirchengemeinde in der Hexenturmstadt gearbeitet. Am 8. Juli beginnt sie ihren Dienst als Pfarrerin in den Evangelischen Kirchengemeinden Aarbergen-Michelbach und Holzhausen über Aar.

Pfarrerin Petra Dobrzinski (c) Dekanat / C. Weise

Inklusiver Gottesdienst auf Kirchentag

Vertrauen ist was für Engel

Es gehört schon fast zur Tradition des größten Christentreffens in Deutschland: Jugendliche aus dem St. Vincenzstift aus Aulhausen sowie die Band tongestalten (Rheingau) um Christoph Raab, gestalten einen inklusiven Gottesdienst. Diesmal passend zum Motto des 37. Kirchentags in Dortmund „Vertrauen ist gut. Kontrolle ist besser?“. Der bewegende Gottesdienst machte deutlich, dass Vertrauen durchaus nicht nur Engel vorbehalten sein kann.

Der blinde Bartimäus (c) Dekanat / C. Weise

Kirchentag 2019

Dortmund zieht positive Bilanz und übergibt die Staffel an Frankfurt

Vertreterinnen und Vertreter des Deutschen Evangelischen Kirchentages zogen bereits am Samstag eine positive Bilanz des kirchlichen Großereignisses. Auch Dortmunds Oberbürgermeister zeigte sich vollauf begeistert und lobte den positiven Einfluss des Kirchentages auf die Politik.

Staffelstab Bild: EKHN

KirchentagsTV

Alle Videos vom Kirchentag in Dortmund

Alle zwei Jahre wird der Deutsche Evangelische Kirchentag (DEKT) in einer anderen Stadt eröffnet. An fünf Tagen erleben die Besucher ein prall gefülltes Programm. Vom 19. bis 23. Juni 2019 bietet der 37. Deutsche Evangelische Kirchentag in Dortmund tausende Veranstaltungen.

Kirchentag in Dortmund Bistum Limburg/J. Quirmbach

Förderfonds steht bereit

Biodiversität. Das Netz des Lebens in Gottes Schöpfung

Viele Tier- und Pflanzenarten sind vom Aussterben bedroht. Um einen Beitrag zum Erhalt der Artenvielfalt auf kircheneigenen Grundstücken zu leisten, stellt das Zentrum Gesellschaftliche Verantwortung im Jahr 2019 Fördermittel für Einrischtungen der Evangelischen Kirche in Hessen und Nassau bereit.

Silvia Zerfaß

Aktuell

Innenminister Peter Beuth, Karin Löll, Rainer Löll

08.05.2019 cw

„Um das gesellschaftliche Leben verdient gemacht“

Der ehemalige Präses des Dekanats Bad Schwalbach hat in einer Feierstunde in der hessischen Staatskanzlei von Innenminister Beuth das Bundesverdienstkreuz verliehen bekommen. „Rainer Löll hat sich in verschiedenen kirchlichen und sozialen Ehrenämtern für seine Mitmenschen und die Gesellschaft im Untertaunus eingesetzt. Die Anzahl seiner Ehrenämter und Projekte sind zahlreich und vielfältig.

03.05.2019 rh

Wie fit sind die Kirchen für die Zukunft?

Eine neue Studie zeigt: Bis zum Jahr 2060 wird sich die Anzahl der Mitglieder der großen Kirchen in Deutschland halbieren. Ihre Finanzkraft geht dadurch um 51 Prozent zurück. Die Studie zeigt aber auch: Die Kirchen haben Chancen, diese Entwicklung zu beeinflussen. Doch was sind Ursachen und wie können Maßnahmen aussehen?
Ein Bild der Die Kathedrale Notre Dame am Tag nach dem Brand.

02.05.2019 cw

Spenden für den Wiederaufbau oder für die Armen?

Ökumenepfarrerin Heike Beck war mit ihrer Familie in Paris, als Notre Dame brannte. Sie schildert ihre Gedanken dazu und zum Wiederaufbau.
Kinder mit Fallschirm auf dem Dekanatskirchentag

30.04.2019 evb

Wie geht die Kirche mit Geld um?

Ohne die Kirchensteuer, die Mitglieder der Kirchen bezahlen, wären viele Angebote nicht denkbar. Aber was genau finanziert die Kirche mit diesem Geld? Die Jahresberichte der EKHN sowie regelmäßig aktualisierte Statistiken geben Auskunft.
Drei Jugendliche spielen das Chaos Spiel. Sie müssen dem anderen jeweils gleichzeitig einen Becher zum Trinken an den Mund setzen.

29.04.2019 cw

Kunterbunte Teamerschulung

Die Evangelische Jugend im Dekanat Rheingau-Taunus hat wieder begonnen neue Teamerinnen und Teamer für die Kinder- und Jugendarbeit auszubilden. Das Startseminar der Teamerschulung fand im Selbstversorgerhaus "Birkenmühle" im Westerwald statt. „Die Jugendlichen erhielten Einblicke in das "Teamer-Dasein" und mussten selbst ran“, erklärt Dekanatsjugendreferentin Britta Nicolay.
Pfarrer Klaus Simon, Pfarrerin Nikola Züls und Pfarrer Frank Seickel  - drei Portraitbilder

10.04.2019 cw

Geld wird immer wichtiger

Die drei Heidenroder Pfarrer, Klaus Simon, Frank Seickel und die Pfarrerin Nikola Züls nutzen die Passionszeit, um über ein gemeinsames Thema zu predigen: „Kirche und Geld“. Dabei tauschen die drei Kollegen auch die Kanzeln, so dass jede Kirchengemeinde einen anderen Aspekt der Themenreihe zu hören bekommt. „Nach meinem Eindruck wird in den letzten Jahren das Thema Geld in unserer Gesellschaft immer wichtiger“, meint Pfarrer Klaus Simon.
Die Jugendvertretung im Evangelische Dekanat Rheingau-Taunus

09.04.2019 cw

Bereit, die Welt zu verändern

Und schon ist die 34. Vollversammlung der Evangelischen Jugend in Hessen und Nassau wieder vorbei. Auch die Evangelische Jugendveretung des Dekanats war auch auf der Jugendburg in Hohensolms und hat über viele Themen, wie die Zukunft der Jugendbildungsstätten, die "Kirche junger Menschen" oder Organspende gesprochen.
Entscheiden: Welcher Weg ist der richtige?

08.04.2019 rh

Aufbauende Kräfte in Europa stärken

Das Chaos rund um den drohenden Brexit und rechtspopulistische Strömungen rütteln an Vorstellungen über die Europäischen Union, die mit Frieden, Wohlstand und Sicherheit verknüpft sind. Eine Handreichung der EKD ermutigt, am 26. Mai an der Europawahl teilzunehmen und damit die künftige Richtung der Europapolitik mitzugestalten.
Herta Däubler-Gmelin

08.04.2019 cw

Hospizverein begeht 20-jähriges Bestehen

Der Ökumenische Hospizverein Bad Schwalbach-Schlangenbad feiert in diesem Jahr sein 20-jähriges Bestehen. 1999 ging die Initiative vom Katholischen Bezirksamt Untertaunus unter der Leitung von Margret Zeimens aus, die dazu führte, dass der damalige Bad Schwalbacher Pfarrer Rüdiger Müller-Gerbes die Idee der Gründung eines Hospizvereins aufgriff.
Das Ehepaar Bialonski erhielt die höchste Auszeichnung der EKHN (v.l. Pfarrerin Dr. Juliane Schüz, Pfarrerin Elke Stern-Tischleder, Waltraud Bialonski, Dr. Heinz-Georg Bialonski, Propst Oliver Albrecht)

04.04.2019 cw

Silberne Ehrennadel für Ehepaar Bialonski

Der Propst für Rhein-Main, Oliver Albrecht, hat dem Ehepaar Dr. Heinz-Georg und Waltraud Bialonski die Silberne Ehrennadel der Evangelischen Kirche in Hessen und Nassau (EKHN) verliehen. Dass ein Ehepaar diese Auszeichnung erhält, ist etwas ganz Besonderes und kommt höchst selten vor.

Schnelleinstiege

Losung und Lehrtext für Dienstag, 23. Juli 2019
Aus der Tiefe rufe ich, HERR, zu dir. Herr, höre meine Stimme! Psalm 130,1-2
/Jesus sprach zu den Jüngern:/ Seid getrost, ich bin’s; fürchtet euch nicht! Matthäus 14,27
to top