Dekanat Rheingau-Taunus

Angebote und Themen

Herzlich Willkommen! Entdecken Sie, welche Angebote des Dekanates Rheingau-Taunus zu Ihnen passen. Über das Kontaktformular sind wir offen für Ihre Anregungen.

AngeboteÜbersicht
Menümobile menu

Mit großer Mehrheit wiedergewählt

Oliver Albrecht bleibt Propst für Rhein-Main

Oliver Albrecht bleibt evangelischer Propst für Rhein-Main. Die in Frankfurt am Main tagende Synode der Evangelischen Kirche in Hessen und Nassau (EKHN) bestätigte am Donnerstagnachmittag den 57 Jahre alten Theologen mit großer Mehrheit im Amt.

Oliver Albrecht Quelle: Kathleen Retzar

Klimastreik

Evangelische Kirche beteiligt sich wieder an weltweiten Klimaprotesten

Die Evangelische Kirche in Hessen und Nassau will sich erneut an dem weltweiten Klimastreik der Fridays-For-Future-Bewegung im Vorfeld des 25. UN-Klimagipfels in Madrid beteiligen. Auch Pfarrerinnen und Pfarrer aus der Region werden sich am 29.11. beim Klimastreik in Idstein beteiligen.

Sternmarsch zur Klimademo in Darmstadt am 20. September mit der evangelischen Kirche EKHN/Rahn

Sorgende Gemeinschaft

Zivilgesellschaft die Schlüsselgewalt geben

„Kirche beheimatet bereits Menschen als sorgende Gemeinschaft. Sie kann dies um so mehr tun, wenn sie im Verbund mit ihren Schwester- und Tochterorganisationen sich stärker als Akteur der lokalen Zivilgesellschaft mit und für Andere versteht. Dies nutzt ihr und allen.“

Dr. Henning von Vieregge (c) Dekanat / C. Weise

Auf ein Wort mit dem Dekan

Gemeinschaft, Authentizität und ein Bierdeckel

Sie habe extra ihre Lieblingssendung ausfallen lassen, gesteht eine Dame, um sich „auf ein Bier und ein Wort“ mit Dekan Klaus Schmid zu treffen. Knapp 30 Menschen nutzen die Chance im „Glaswerk“ in Bad Schwalbach und im "Gasthaus Hühnerkirche" einmal mit dem Dekan des Evangelischen Dekanat Rheingau-Taunus gut zwei Stunden „über Gott und die Welt“ diskutieren zu können.

Dekan Schmid spricht beim (alkoholfreien Bier) über Gott und die Welt (c) Dekanat / C. Weise

Impulspost Trauer

Und jetzt? Trauer mit mir.

Der Tod eines Angehörigen oder eines Freundes ist ein einschneidendes Erlebnis. Das Sterben, der Tod und die Trauer machen oft sprachlos und hilflos. Aber sie gehören zum Leben, auch wenn es schwer fällt, sie anzunehmen. Mit der Impulspost "Trauer mit mir" möchte die EKHN dazu beitragen, die Sprach- und Hilflosigkeit angesichts von Tod und Trauer abzubauen.

Impulspost: Trauer mit mir Quelle: EKHN

Der Propst für Rhein-Main zur aktuellen Situation der Kirche

Oliver Albrecht, Propst für Rhein-Main, wendet sich an alle Menschen in seiner Propstei mit einer Einschätzung zur aktuellen Situation der Kirche - besonders auch hinsichtlich des Mitgliederrückgangs.

Oliver Albrecht, Propst für Rhein-Main © Rolf Oeser

Anlaufstelle.help

Beratungsangebot für Betroffene sexualisierter Gewalt in der Kirche

Menschen, die sexualisierter Gewalt innerhalb der evangelischen Kirche erfahren haben, können sich ab Montag, 1. Juli, an die "Zentralen Anlaufstelle.help" wenden. Die Fachkräfte sind traumatherapeutisch geschult. Sie können telefonisch, per E-Mail und über das Internet erreicht werden. Auch innerhalb der EKHN stehen Ansprechpersonen bereit.

Zentrale Anlaufstelle für Betroffene von sexualisierter Gewalt in der evangelischen Kirche und der Diakonie Bild: EKD, ZA

Aktuell

Dr. Henning von Vieregge

16.11.2019 cw

Zivilgesellschaft die Schlüsselgewalt geben

„Kirche beheimatet bereits Menschen als sorgende Gemeinschaft. Sie kann dies um so mehr tun, wenn sie im Verbund mit ihren Schwester- und Tochterorganisationen sich stärker als Akteur der lokalen Zivilgesellschaft mit und für Andere versteht. Dies nutzt ihr und allen.“
Forschungsarbeiten am Sarkophag von St. Johannis in Mainz

15.11.2019 vr

„Er ist es: Im Sarkophag liegt Erkanbald!“

Im Sommer ist ein 1000 Jahre alter Sarkophag in der St. Johanniskirche in Mainz geöffnet worden. Nach einem halben Jahr intensiver Forschung ist klar: In ihm liegt Erzbischof Erkanbald. Die Geschichte von Mainz muss nun umgeschrieben werden. Denn die Stadt hat jetzt gleich zwei Dome.
Zwei Menschen laufen entlang der Berliner Mauer.

07.11.2019 pwb

30 Jahre Mauerfall: Anlass zu Freude und Besonnenheit

Der 9. November ist in der deutschen Geschichte ein ganz besonderer Tag: Zwei Ereignisse werden mit diesem Datum verbunden: die Jahrestage des Mauerfalls im Jahr 1989 und der Beginns der Novemberpogrome 1938.
Großmutter mit ihrer neuen Kaffeemühle

05.11.2019 cw

Zur Not ins "Exil" nach Engenhahn

Die Großmutter (Ulla Schulz-Falck-Moos) von Kaspar (Pfarrer Michael Koch) wird 80 Jahre und alle kommen: Kaspar, Seppel (Andreas Reinhardt), Gretel (Isabell Zeiger), Wachtmeister Dimpfelmoser (Alexander Dörr), Pertrosilius Zwackelmann (Uwe Propbst) und natürlich auch der Räuber Hotzenplotz (Michael Farber), obwohl dieser eigentlich gar nicht eingeladen ist.
Sonntag

04.11.2019 red

Arbeitsfreier Sonntag als Kulturerbe beantragt

Der Hessische Kratzputz und die Maltechniken der Kirchenmalerei stehen bereits in der UNESCO-Liste des "immateriellen Kulturerbes" in Deutschland. Nun gibt es Bestrebungen, dass auch der arbeitsfreie Sonntag aufgenommen wird. Der Antrag dafür ist eingereicht.
Kronenkreuz für langjährige Mitarbeitende

04.11.2019 cw

40 Jahre Zeit für Menschlichkeit

Im Juli 1979 wurde die Diakoniestation Idstein gegründet. Die Stadt Idstein, die Gemeinden Waldems und Hünstetten sowie das Evangelische Dekanat Idstein schlossen miteinander einen Vertrag und gründeten die „Diakonie-Zentral-Station“. Als Ziel wurde damals festgeschrieben, den „Auftrag christlicher Krankenpflege zu erfüllen“ und „sich dem ganzen Menschen mit Leib und Seele zuzuwenden“.
Reformationsgottesdienst in der Lutherkirche Wiesbaden

01.11.2019 vr

In Zeiten von Klimakrise und Antisemitismus die Welt im Licht der Liebe Gottes sehen

Engagiert hat sich Kirchenpräsident Volker Jung im Reformationsgottesdienst gegen jeglichen Antisemitismus ausgesprochen. Und auch die Klimakrise machte er zum Thema.
Dunkle Wolken: Das Klima und die Klimakrise

01.11.2019 vr

Klimakrise: Umweltexperte fordert neue Reformation

Die Klimakrise hält Einzug in den Reformationstag: Am Donnerstagabend feierte die Evangelische Kirche in Hessen und Nassau den Thesenanschlag in Wiesbaden. Wolfgang Lucht vom Weltklimarat fragte danach, ob die Schöpfung noch zu retten ist.
Dekan Schmid spricht beim (alkoholfreien Bier) über Gott und die Welt

30.10.2019 cw

Gemeinschaft, Authentizität und ein Bierdeckel

Sie habe extra ihre Lieblingssendung ausfallen lassen, gesteht eine Dame, um sich „auf ein Bier und ein Wort“ mit Dekan Klaus Schmid zu treffen. Knapp 30 Menschen nutzen die Chance im „Glaswerk“ in Bad Schwalbach und im "Gasthaus Hühnerkirche" einmal mit dem Dekan des Evangelischen Dekanat Rheingau-Taunus gut zwei Stunden „über Gott und die Welt“ diskutieren zu können.
Skyline von Frankfurt

28.10.2019 vr

Ökumenischer Kirchentag: The winner is: „schaut hin"

Der Ökumenische Kirchentag 2021 hat eine Überschrift: Die Veranstaltung im Mai 2021 wird unter das biblische Leitwort "schaut hin" gestellt. Doch auf was muss man dann alles schauen?

Schnelleinstiege

Losung und Lehrtext für Samstag, 14. Dezember 2019
HERR, du hast mich heraufgeholt aus dem Totenreich, zum Leben mich zurückgerufen von denen, die hinab zur Grube fuhren. Psalm 30,4
Die Gabe Gottes aber ist das ewige Leben in Christus Jesus, unserm Herrn. Römer 6,23
to top