Dekanat Rheingau-Taunus

Angebote und Themen

Herzlich Willkommen! Entdecken Sie, welche Angebote des Dekanates Rheingau-Taunus zu Ihnen passen. Über das Kontaktformular sind wir offen für Ihre Anregungen.

AngeboteÜbersicht
Menümobile menu

Klinikseelsorge auf dem Eichberg (vitos Rheingau)

Evangelische Seelsorge in Psychiatrischen Kliniken wendet sich an:

Patienten, ehemalige Patienten, Ratsuchende, Angehörige, Mitarbeitende der Klinik. Sie unterstützt Haupt- und Ehrenamtliche Mitarbeitende der Kirche in ihrem Engagement für psychisch kranke Menschen..

Pfarrer Manfred Wilfert
Pfarrer Manfred Wilfert

Kirche hat eine besondere Verantwortung für die Seelsorge mit psychisch kranken Menschen.
Diese Verantwortung ergibt sich aus der besonderen Verletzlichkeit und Empfindsamkeit psychisch kranker Menschen und deren gesellschaftlicher Stigmatisierung.
Für ihre Lebenssituation gilt ganz besonders das Bibelwort: „Gott spricht: Ich lasse dich nicht fallen und verlasse dich nicht.“
Josua 1,5.

Hans-Friedrich Becker-Lichtenberger
Hans-Friedrich Becker-Lichtenberger

Psychische Krankheit ist für uns ein Ausdruck von Menschsein.
Jeder Mensch kann zu jeder Zeit seines Lebens selbst oder als Angehöriger von psychischer Krankheit betroffen sein und ist in dieser Situation auf Unterstützung und Begleitung angewiesen.

Zu unseren Aufgaben in der Klinik gehören:
- Seelsorgegespräche mit Patienten und Patientinnen
- Gespräche mit Mitarbeitenden der Klinik
- oft langjährige Kontakte zu chronisch psychisch kranken Menschen auch
  nach Klinikaufenthalten
- Gottesdienste
- Singkreise
- Trauerfeiern für verstorbene Heimbewohner.
 
Wir unterliegen einer besonderen seelsorgerlichen Schweigepflicht.
Wir arbeiten im Ethik - Komitee der Klinik und der  AG „Gedenkstätte Eichberg“ mit.

Zu unseren weiteren Aufgaben gehören:
-    Projekte mit Kirchengemeinden, die sich mit der Seelsorge für psychisch kranke Menschen
     befassen, z.B. im Konfirmandenunterricht;    
-    Besuche bei Menschen, die in Wohneinrichtungen (Rheingau) betreut werden;
-    Gestaltung von Fortbildungen zu Themen wie Demenz, Trauer, Suizid, Sucht, Ethik im Krankenhaus
-    Mitarbeit im Team der Klinikseelsorge im Dekanat Rheingau-Taunus
-    Angebote der Fort- und Weiterbildung im Zentrum Seelsorge und Beratung der EKHN
-    Supervision für haupt- und ehrenamtliche Seelsorgerinnen und Seelsorger

Diese Seite:Download PDFDrucken

Kontakt

Pfarrer Manfred Wilfert
Kloster- Eberbach- Str. 4
65346 Eltville
Tel. 06123/6027434
seelsorge.wilfert@vitos-rheingau.de

Hans-Friedrich Becker-Lichtenberger
Kloster- Eberbach- Str. 4
65346 Eltville
Tel. 06123/6027434
seelsorge.becker-lichtenberger @ vitos-rheingau.de

Historischer Rundgang auf dem Eichberg

Die Ursprünge der Klinik liegen im benachbarten Kloster Eberbach. Die Eröffnung der heutigen Anlage im Jahre 1849 spiegelte humanistische Ideale im Umgang mit psychisch kranken Menschen wider. Der Eichberg war damals eine der modernsten Anstalten Europas.

Hier können Sie sich den Flyer herunterladen.

Die Fenster der Eichbergkapelle

Fenster der Kapelle auf dem Eichberg
Fenster der Kapelle auf dem Eichberg

Die Kapelle wurde 1878 als Friedhofskapelle der damaligen Landesheilanstalt Eichberg gebaut. Das umliegende Gelände ist der ehemalige Friedhof der Klinik. Auf ihm befinden sich auch (nicht mehr sichtbare) Gräber der Euthanasie - Opfer aus der Zeit der Nationalsozialistischen Gewaltherrschaft. An diesen Abschnitt der Geschichte erinnern ein Gedenkstein und eine Gedenktafel.

Faltblatt herunterladen

to top